Mehr als ein Drittel der derzeit noch aktiven iPhones hat ein Display bis 4 Zoll
05.02.2016 18:19 PBR85

Mehr als ein Drittel der derzeit noch aktiven iPhones hat ein Display bis 4 Zoll

Aktuelle Zahlen von Mixpanel zeigen, dass iPhones mit maximal 4" Displaydiagonale immer noch sehr weit verbreitet sind und das iPhone 5s liegt sogar auf dem zweiten Platz, was das meistverbreitete iPhone überhaupt angeht. Damit ist das iPhone 5s sogar weiter verbreitet als das iPhone 6 Plus und iPhone 6s Plus zusammengenommen. Das wiederum zeigt, dass das kommende iPhone 5se mit einem kompakten 4"-Display durchaus Marktpotential hat.

Apple wird aller Voraussicht nach in etwa 6 Wochen das iPhone 5se der Öffentlichkeit vorstellen. Das Besondere dabei ist, dass Apple damit wieder die eigene Sparte für kompakte Smartphones wiederbeleben will. Derzeit deckt noch das iPhone 5s diese Sparte ab, doch das Smartphone wird in diesem Jahr 3 Jahre alt und bedarf daher eines Nachfolgers.

Da der Trend aber ziemlich deutlich zu großen Smartphones geht, stellt sich die Frage nach dem Marktpotential eines neuen kompakten Smartphones. In dem Zusammenhang ist eine neue Untersuchung von Mixpanel interessant, die sich mit der Verteilung der jeweiligen iPhone-Modelle bei den Nutzern beschäftigt.

Und hier zeigt sich, dass zweieinhalb Jahre nach der Markteinführung des letzten 4"-iPhones diese immer noch ziemlich weit verbreitet sind. Zählt man alle Anteile der aktivierten iPhones mit einer Displaydiagonalen bis 4" zusammen, so liegen diese immer noch bei über 38% Anteil. Mit über 19% macht natürlich das iPhone 5s den Großteil davon aus, danach kommt das iPhone 5 mit knapp 8% und iPhone 5c mit 5,45% Anteil. Auf immerhin 4% kommt noch das iPhone 4s aus dem Jahre 2011.

Das am weitesten verbreitete iPhone ist das iPhone 6 mit knapp 35% Anteil, während das iPhone 6s mit 13,5% auf dem dritten Platz liegt. Die beiden großen Phablets iPhone 6 Plus und iPhone 6s Plus liegen bei knapp 9% sowie 4,34% Anteil. Oder anders gesagt, die großen Phablets sind selbst zusammengenommen immer noch weniger verbreitet als das zweieinhalb Jahre alte iPhone 5s auf dem zweiten Platz.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »