22.02.2018 08:35 Stefan

Experten sicher: Sehen wir auf der WWDC 2018 ein iPhone SE 2?

Schon seit mehreren Monaten gibt es im Netz Berichte und Gerüchte über einen Nachfolger des iPhone SE. Jetzt sind weitere Neuigkeiten zum eventuellen iPhone SE 2 im Umlauf, es gibt sogar technische Details.

Apple wird laut Einschätzung mehrerer Experten das iPhone SE 2 mit einem A10-Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher und einem 4,2 Zoll Display ausstatten. Das SE 2 wäre damit etwas größer als der Vorgänger. Einige News-Portale berichten sogar von Face ID-Technik, was auf eine Kerbe im Display schließen lässt. Denkbar ist auch ein randloses Display. Bei der Speichergröße soll es zwei Varianten mit 32 und 128 GB geben. Bilder von einem iPhone SE 2-Konzept sehr ihr hier im verlinkten Video. Wie sich das 4,2 Zoll-Modell auf die einhändige Bedienung auswirkt wird sich zeigen.

Die WWDC 2018 (Worldwide Developers Conference) findet mutmaßlich vom 4. bis 8. Juni in San Jose im McEnery Convention Center statt. Wie immer sind die Informationen nicht von Apple bestätigt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »