Gerücht: Kommt 2018 das iPhone SE 2?
03.01.2018 20:24 Stefan

Gerücht: Kommt 2018 das iPhone SE 2?

Gerüchte über einen Nachfolger des beliebten iPhone SE kann man im Netz bereits seit dem Sommer letzten Jahres lesen. Nun gibt es allerdings Hinweise eines Zulieferers, der angeblich Komponenten für ein 4 Zoll großes iPhone liefert.

Dies geht aus dem neuen Bericht über das prognostizierte globale Wachstum der Smartphone-Produktion für das Jahr 2018 des taiwanesichen Marktforschungsunternehmens TrendForce hervor, der gestern veröffentlicht wurde. Angeblich möchte Apple im ersten Halbjahr 2018 den Nachfolger des iPhone SE präsentieren, der im indischen Bangalore gefertigt werden soll. Produzent des Smartphones soll die taiwanesische Firma Wistron sein. Wie immer bei Gerüchten dieser Art gibt es noch keinerlei Angaben zu den technischen Spezifikationen oder gar eine offizielle Bestätigung seitens Apple. Es ist auch unklar ob bei einem möglichen iPhone SE 2 Face ID zum Einsatz kommen soll.

In dem Bericht wird weiterhin prognostiziert, dass Apple im Jahr 2018 ein Volumenwachstum in Höhe von 7,5% erfahren und mehr iPhones verkaufen wird - ganz im Gegensatz zum Konkurrenten Samsung, der im Vergleich zu Apple und chinesischen Smartphone-Herstellern schlechter abschneiden wird.

TrendForce gibt weiterhin an, dass im Jahr 2017 1,46 Milliarden Smartphones produziert wurden. Das Marktforschungsunternehmen rechnet für das Jahr 2018 mit einer Steigerung um 5% auf dann gesamt 1,53 Milliarden produzierte Geräte.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »