Gerücht: Verspätet sich das 6,1 Zoll LCD-iPhone?
26.07.2018 11:26 Stefan

Gerücht: Verspätet sich das 6,1 Zoll LCD-iPhone?

Für den September werden drei neue iPhones erwartet, doch werden auch alle drei Modelle direkt nach der Keynote erhältlich sein? Analysten sind der Meinung dass sich zumindest das 6,1 Zoll LCD-iPhone verspäten wird.

Dass auf der jährlich stattfindenden Keynote im September drei neue iPhones vorgestellt werden gilt zum jetzigen Zeitpunkt als so gut wie sicher: Das iPhone X erhält einen 5,8 Zoll großen Nachfolger, erwartet wird zudem eine Plus-Variante des Apple-Flaggschiffs mit 6,5 Zoll großem Display. Beide Modelle sollen einen OLED-Bildschirm erhalten. Auch soll sich ein neues Einsteigermodell in der Pipeline befinden. Das 6,1 Zoll große Gerät wird wahrscheinlich sogar mit Face ID und wie das iPhone X mit einem randlosen Display ausgestattet, verfügt aber über ein LCD.

"We expect Apple to report an in-line June quarter and provide a slightly weaker than consensus September quarter outlook due to a possible October launch of the 6.1-inch LCD iPhone."

Katy Huberty, Analystin der US-amerikanischen Bank Morgan Stanley hat gegenüber Appleinsider ihre Prognose für die iPhone-Verkäufe des laufenden Quartals abgegeben. Ganz kurz erwähnt sie dass das 6,1 Zoll iPhone auch erst im Oktober auf den Markt kommen könnte. Laut ihrer Aussage konnte die Massenproduktion der LCD-Panels nicht rechtzeitig beginnen und startete mit einem Monat Verzögerung. Apple könnte das Smartphone zwar auf der Keynote vorstellen, ein Kauf des Geräts wäre dann aber erst ab Mitte Oktober möglich.

Aus ihrem Bericht geht weiterhin hervor dass Apple im zweiten Halbjahr 2018 mehr als 90 Millionen iPhones verkaufen könnte. Diese Zahl wurde auch von anderen Experten bereits genannt und deckt sich mit den Informationen die verschiedene Nachrichtenportale aus Zuliefererkreisen erhalten haben wollen, was die von Apple bestellte Stückzahl betrifft.

Ob es im September beim 6,1 Zoll iPhone tatsächlich zu Lieferproblemen kommt bleibt abzuwarten. Von Apple gibt es zum Thema natürlich keine offizielle Stellungnahme.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »