Gutschrift aufs Konto: Apple zahlt 60 Euro für Akkutausch zurück
24.05.2018 13:17 Stefan

Gutschrift aufs Konto: Apple zahlt 60 Euro für Akkutausch zurück

Bisher zahlte Apple für den Tausch eines iPhone-Akkus an betroffene Kunden nur für das letzte halbe Jahr eine Entschädigung aus. Nun hat man in Cupertino den Zeitraum um fast ein ganzes Jahr erweitert.

Ende letzten Jahres kam heraus dass manche iPhones die Leistung reduzieren wenn der Akku stark verschlissen ist. Damit wollte Apple das unerwünschte und ungeplante Herunterfahren des Smartphones das bei einem abgenutzten Akku auftreten konnte verhindern. Zwar stürzten die betroffenen iPhones in solchen Situationen nicht ab, sie arbeiteten jedoch nur noch sehr langsam.

Viele Kunden sahen die Leistungsreduzierung als Zeichen dass ihr iPhone das Ende des Lebenszyklus erreicht hat und kauften neue, schnellere Geräte. Als die gesteuerte Leistungsreduzierung bekannt wurde fühlten sich viele Kunden über den Tisch gezogen und warfen Apple geplante Obsoleszenz vor. In mehreren Ländern kam es sogar zu Sammelklagen.

Apple bot Kunden mit einem iPhone 6 oder neuer einen vergünstigten Akku-Tausch an. Der günstige Preis von 29 Euro galt allerdings nur für Reparaturen ab dem 14. Dezember 2017. Jetzt hat Apple den Zeitraum rückwirkend verlängert: Wer ab dem 1. Januar 2017 für einen Akku-Tausch die vollen 89 Euro bezahlt hat, erhält eine Erstattung in Höhe von 60 Euro auf sein Konto oder auf die Kreditkarte mit welcher der Tausch bezahlt wurde. Betroffene Kunden werden bis zum 27. Juli 2018 von Apple angeschrieben. Wer keine E-Mail von Apple erhält aber die Tauschkriterien des Akkus erfüllt muss sich bis zum Jahresende eigenständig an Apple wenden.

Voraussetzung für die Erstattung ist ein Akku-Tausch im vorgegebenen Zeitraum bei einem iPhone 6 oder neuer. Der Tausch muss entweder direkt in einem Apple Store oder von einem autorisierten Apple Service Provider durchgeführt worden sein. Wurde der iPhone-Akku in einer anderen Werkstatt getauscht entfällt leider die Erstattung.

Alle Infos zu den neuen Erstattungs-Kriterien beim Akku-Tausch findet ihr im aktuellen Support-Dokument.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »