Huawei bekräftigt seine Pläne, in einigen Jahren der weltweite Smartphone-Marktführer zu werden
05.06.2016 19:45 PBR85

Huawei bekräftigt seine Pläne, in einigen Jahren der weltweite Smartphone-Marktführer zu werden

Das chinesische Unternehmen Huawei, welches der größte Neuaufsteiger unter den Smartphone-Herstellern ist, bekräftigt in einer aktuellen Stellungsnahme seine Pläne, in einigen Jahren Samsung und Apple von der Spitze des weltweiten Smartphonemarktes zu stossen. Im Gegensatz zu einer Aussage vom Anfang dieses Jahres ist das Unternehmen aber ein kleines Bisschen bescheidener geworden.

Auch wenn sich der weltweite Smartphonemarkt immer weiter abkühlt, ein Wachstum findet trotzdem noch statt und gleichzeitig wird dieser immer härter umkämpft. Seit Jahren bietet sich dabei an der Spitze das gleiche Bild. Samsung ist auf dem ersten und Apple mit einigem Abstand auf dem zweiten Platz. Dahinter hat sich in den letzten 2-3 Jahren jedoch einiges gewandelt, chinesische Hersteller sind hier nämlich klar die Neuaufsteiger. Der erfolgreichste dieser Hersteller ist Huawei, der sich mittlerweile zum drittgrößten Smartphone-Hersteller der Welt entwickelt hat.

Beflügelt von diesem Erfolg gab Huawei Anfang dieses Jahres zu verstehen, dass das nur der Anfang sei und man nicht Geringeres als den Spitzenplatz anstrebt. Nun bekräftigt das chinesische Unternehmen diese Pläne auf der Converge Technology Conference, die das Wall Street Journal abhält. Man sei sich bewusst, dass dies ein langer Kampf wird, aber man habe die Geduld dazu, so Richard Yu, ein hochrangiger Manager bei Huawei. Ein kleines Bisschen bescheidener ist das Unternehmen aber schon geworden. So gab man Anfang dieses Jahres noch an, dieses Ziel in den nächsten 3-4 Jahren erreichen zu können, während man jetzt eher mit 5 Jahren rechnet.

Nichtsdestotrotz setzt sich Huaweis Erfolg auch in diesem Jahr fort und das Unternehmen hat fast das gleiche Wachstum wie im letzten Jahr. So konnte Huawei im ersten Quartal dieses Jahres einen Zuwachs von 59% verzeichnen, wenn man es mit den Absatzzahlen des ersten Quartals 2015 vergleicht. Damit kletterte Huaweis Marktanteil auf 8,3%, während Samsung 23% und Apple 15% erreichten.

Das Foto oben zeigt das Huawei P9 Smartphone mit einer 12MP Dual-Kamera die in Zusammenarbeit mit dem deutschen Kamerahersteller Leica entwickelt wurde. Während die eine Kamera Farbaufnahmen erstellt, ist die andere für Monochromaufnahmen zuständig, um so auch gute Bilder bei sehr wenig Licht erstellen zu können. Außerdem bietet das Smartphone ein 5,2" Display mit FullHD-Auflösung und einem Achtkern-Prozessor mit 4 x 2,5 GHz und 4 x 1,8 GHz sowie 3 GB RAM. Als Speicher sind erweiterbare 32 GB verbaut und der Preis beläuft sich derzeit bei Amazon auf nur etwas über 464 €, wo es von Nutzern eine sehr gute Note von 4,6 Sternen erhält.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »