iOS 11 Golden Master leakt Modellbezeichnungen der neuen iPhones
10.09.2017 13:55 Stefan

iOS 11 Golden Master leakt Modellbezeichnungen der neuen iPhones

In zwei Tagen wird Apple im Rahmen der jährlichen Keynote drei neue iPhones vorstellen. Bisher gingen Fachpresse und Fangemeinde davon aus, dass Apple die Produktbezeichnungen der neuen Smartphones wie gewohnt beibehalten würde. Der irische Programmierer Steven Troughton-Smith hat in der finalen Fassung von iOS 11 Hinweise darauf gefunden unter welchen Namen die neuen Geräte wohl am Dienstag präsentiert werden.

Bis gestern Abend waren die wahrscheinlichsten Namen für das neue Flaggschiff von Apple noch "iPhone 8" und "iPhone Edition". Für letzteres wurde sogar schon Zubehör bei Amazon angeboten. Mit der Golden Master von iOS 11 die vor zwei Tagen geleakt wurde hat sich das nun geändert: Neben Hinweisen zum Emoji-Nachfolger Animoji fand Steven Troughton-Smith im Code von iOS 11 die Modellbezeichnungen der drei neuen iPhones: Das iPhone 8 bzw. Edition wird unter dem Namen iPhone X auf den Markt kommen. Die Bezeichnung iPhone 8 erhält das bisher unter iPhone 7S gehandelte Smartphone und aus dem iPhone 7S Plus wird das iPhone 8 Plus.



Während Apple mit dem iPhone X auf neue Technologien wie z. B. Augmented Reality, Gesichtserkennung samt Face ID und einem OLED-Display setzt erinnern das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus stark an das iPhone 7. Beide kommen allerdings mit einem A11-Chip und einer Rückseite aus Glas für kabelloses Laden des Akkus.

Das iPhone X, iPhone 8 und das iPhone 8 Plus werden am 12. September um 19 Uhr deutscher Zeit im Steve Jobs Theater der Öffentlichkeit vorgestellt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »