iOS 12.1.1 bringt beliebtes 3D-Touch-Feature auf den Sperrbildschirm des iPhone XR
13.11.2018 13:04 Stefan

iOS 12.1.1 bringt beliebtes 3D-Touch-Feature auf den Sperrbildschirm des iPhone XR

Im Vergleich zu seinen großen Brüdern hat Apple beim iPhone XR auf ein druckempfindliches Display verzichtet. Jetzt will Apple mit iOS 12.1.1 die erste 3D-Touch-Funktion für das iPhone XR nachliefern.

3D Touch wurde mit dem iPhone 6s eingeführt, man findet die Funktion in jedem iPhone das ab Herbst 2016 vorgestellt wurde - jedoch nicht im iPhone XR. Laut Apple war der Wegfall von 3D Touch die einzige Möglichkeit um ein großflächiges LCD zu ermöglichen. Stattdessen setzt der Konzern beim XR auf Haptic Touch, das dem Nutzer durch kurzes Gedrückthalten Vibrationsfeedback gibt.

iOS 12.1.1 soll nun ein praktisches 3D-Touch-Feature für das iPhone XR nachliefern. Im Moment müssen XR-Besitzer zum Beantworten einer iMessage- oder WhatsApp-Nachricht im Sperrbildschirm von rechts nach links wischen und dann auf "Anzeigen" tippen. In der aktuell zweiten Beta-Version von iOS 12.1.1 sind diese Schritte nicht mehr notwendig. Ähnlich wie bei 3D Touch reicht es unter iOS 12.1.1 aus wenn man den Finger auf der Nachrichten-Vorschau gedrückt hält um direkt und ohne Wechsel in die jeweilige App zu antworten.

Bisher kann Haptic Touch nur wenige der bekannten 3D-Touch-Funktionen ersetzen. Dazu gehören das Aktivieren der Taschenlampe und der Kamera im Sperrbildschirm. Andere nützliche Features wie die Vorschau für Links oder der Schnellzugriff auf App-Funktionen im Home Screen fehlen. Hält man beispielsweise den Finger auf dem Home Screen gedrückt, fangen die Symbole der Apps normalerweise an zu wackeln und man kann sie verschieben oder löschen. Da das XR keine Druckstärke erkennt, kommen sich die Funktionen so in die Quere.

In einem Interview mit The Verge hat Apple angekündigt noch mehr 3D-Touch-Funktionen für Haptic Touch umsetzen. Einen ersten Eindruck verschafft euch die finale Version von iOS 12.1.1 die noch im November erscheinen könnte.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »