iPhone 4 und 2010er MacBook Air werden bald obsolet
15.10.2016 20:30 PBR85

iPhone 4 und 2010er MacBook Air werden bald obsolet

Wie berichtet wird, schickt Apple Ende dieses Monats das iPhone 4 und das 13" MacBook Air des Jahres 2010 in den Ruhestand. Damit wird das Unternehmen diese beiden und noch zwei weitere Geräte nicht mehr reparieren. Letztes Jahr gab Apple beim Auslaufen diverser Macs noch über einen Monat Zeit.

Während Apple jedes Jahr neue Geräte auf den Markt bringt, verlieren jedes Jahr alte Geräte den Anspruch auf Hardware-Support durch das Unternehmen. Nachdem Apple solche Geräte für obsolet erklärt, sind bei dem Unternehmen keine Reparaturen mehr möglich. Wer trotzdem noch eine Reparatur für solche alten Apple-Geräte benötigt, muss sich dann ab dem Zeitpunk an andere Dienstleister wenden.

Apple aktualisiert die Liste der obsoleten Geräte dabei in der Regel im Oktober und so auch dieses Jahr. Wie Macotakara berichtet, wird das Unternehmen ab dem 31. Oktober dieses Jahres das iPhone 4 und das 13" MacBook Air des Jahres 2010 in den Ruhestand schicken. Das trifft auch auf das  AirpOrt Extreme der dritten Generation und die Time Capsule der zweiten Generation.

Wer also eines dieser Geräte noch durch Apple repariert haben will, muss sich beeilen. Letztes Jahr ließ Apple dafür noch mehr Zeit, als das Unternehmen Ende Oktober ankündigte, dass diverse Macs am 8. Dezember 2015 obsolet werden.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »