iPhone 7: Chinesischer Hersteller bewirbt schon Adapter von Lightning auf Klinke
31.05.2016 20:01 PBR85

iPhone 7: Chinesischer Hersteller bewirbt schon Adapter von Lightning auf Klinke

Obwohl es offiziell noch nicht sicher ist, dass Apple bei der neuen iPhone-Generation tatsächlich auf die Klinkenbuchse für Kopfhörer verzichten wird, bewirbt ein chinesischer Hersteller schon hauseigene Adapater von Lightning auf Klinke. Alle drei Adapter haben zusätzliche Bedienknöpfe und mindestens ein Adapter auch eine zusätzliche Micro-USB-Buchse zum Laden des Akkus.

Eine der "Neuerungen" beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus wird wohl aller Voraussicht nach eine fehlende Klinkenbuchse sein. Das hat sich schon Anfang dieses Jahres mit zahlreichen Gerüchten angekündigt und setzte sich dann in den letzten Monaten so fort. Sieht man mal davon ab, dass zwischenzeitlich mal ein Kabelbaum aufgetaucht ist, der neben dem Lightning-Anschluss auch eine Klinkenbuchse aufweist und angeblich zur neuen iPhone-Generation gehört.

Über die letzten Jahre konnte man dabei immer wieder beobachten, wie Hersteller von Schutzhüllen und anderem Zubehör versucht haben die Gerüchte um neue iPhones zu nutzen, um schnell als erstes ihre Produkte bereit zu stellen und so möglichst viele davon zu verkaufen, solange es keine nennenswerte Konkurrenz gibt. Etwas ähnliches bahnt sich nun auch bezüglich der fehlenden Klinkenbuchse für Kopfhörer an.

So bewirbt jetzt schon der chinesische Hersteller Tama Electric drei verschiedene Adapter von Lighning auf 3,5mm-Klinkenbuchse. Jedoch wurde der Verkauf noch nicht gestartet, da sich derzeit weder Preise noch die genauen technischen Spezifikationen finden. Jedoch sieht man gleich, dass es drei Bedienknöpfe gibt und mindestens einer der Adapter hat noch einen Micro-USB-Anschluss zum Laden der neuen iPhones während der Nutzung der Kopfhörer.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »