iPhone 7: Chinesischer Hersteller bewirbt schon Adapter von Lightning auf Klinke
31.05.2016 20:01 PBR85

iPhone 7: Chinesischer Hersteller bewirbt schon Adapter von Lightning auf Klinke

Obwohl es offiziell noch nicht sicher ist, dass Apple bei der neuen iPhone-Generation tatsächlich auf die Klinkenbuchse für Kopfhörer verzichten wird, bewirbt ein chinesischer Hersteller schon hauseigene Adapater von Lightning auf Klinke. Alle drei Adapter haben zusätzliche Bedienknöpfe und mindestens ein Adapter auch eine zusätzliche Micro-USB-Buchse zum Laden des Akkus.

Eine der "Neuerungen" beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus wird wohl aller Voraussicht nach eine fehlende Klinkenbuchse sein. Das hat sich schon Anfang dieses Jahres mit zahlreichen Gerüchten angekündigt und setzte sich dann in den letzten Monaten so fort. Sieht man mal davon ab, dass zwischenzeitlich mal ein Kabelbaum aufgetaucht ist, der neben dem Lightning-Anschluss auch eine Klinkenbuchse aufweist und angeblich zur neuen iPhone-Generation gehört.

Über die letzten Jahre konnte man dabei immer wieder beobachten, wie Hersteller von Schutzhüllen und anderem Zubehör versucht haben die Gerüchte um neue iPhones zu nutzen, um schnell als erstes ihre Produkte bereit zu stellen und so möglichst viele davon zu verkaufen, solange es keine nennenswerte Konkurrenz gibt. Etwas ähnliches bahnt sich nun auch bezüglich der fehlenden Klinkenbuchse für Kopfhörer an.

So bewirbt jetzt schon der chinesische Hersteller Tama Electric drei verschiedene Adapter von Lighning auf 3,5mm-Klinkenbuchse. Jedoch wurde der Verkauf noch nicht gestartet, da sich derzeit weder Preise noch die genauen technischen Spezifikationen finden. Jedoch sieht man gleich, dass es drei Bedienknöpfe gibt und mindestens einer der Adapter hat noch einen Micro-USB-Anschluss zum Laden der neuen iPhones während der Nutzung der Kopfhörer.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »