iPhone 7: Frontplatte zeigt eine weitere Aussparung für einen zusätzlichen Sensor
07.08.2016 20:24 PBR85

iPhone 7: Frontplatte zeigt eine weitere Aussparung für einen zusätzlichen Sensor

Ein neues Foto zeigt angeblich die Frontpartie des iPhone 7. Als Änderungen fallen eine zusätzliche Sensoraussparung sowie eine breitere für die Hörmuschel. Jedoch passen aktuelle Fotos eines iPhone 7 Prototypens nicht dazu, da diese die altbekannte Frontpartie zeigen.

Während man beim Design des iPhone 7 praktisch keine Änderung erwarten kann, sieht es bei den Details wie der Kamera oder den Kopfhöreranschluss bekanntlich anders aus. Beim iPhone 7 wird eine größere Einzelkamera erwartet, beim iPhone 7 Plus eine Dual-Kamera. Der Kopfhöreranschluss wird wohl bei beiden Modellen wegfallen.

Ein weiteren Unterschied wird es offensichtlich bei den vorderen Sensoren geben, da eine neu aufgetauchte Frontplatte eine weitere Aussparung zeigt, die wohl für einen weiteren Sensor gedacht.  Außerdem ist die Aussparung für die Hörmuschel verbreitet worden.

Zumindest dann, wenn es sich hierbei um die echte Frontplatte des iPhone 7 handelt. Jedoch zeigen aktuelle Fotos eines funktionierenden Prototypens des iPhone 7, dass die Frontpartie unverändert geblieben ist. Was nun zutreffen wird, werden wir wohl in etwa einem Monat erfahren, wenn Apple die nächste iPhone-Generation offiziell vorstellt.

Man kann aber sicher vom A10-Prozessor rechnen, der den A9 im iPhone 6s und iPhone 6s Plus wohl deutlich übertreffen wird. Vielleicht sogar die beiden iPad Pro mit dem A9X, welcher bisher den leistungsstärksten Prozessor aus der A-Reihe darstellt. Das Gehäuse soll wiederum wasserfest sein, wobei hier schon das iPhone 6s und iPhone 6s Plus deutliche Verbesserungen bieten. Einige Gerüchte sagen auch einen neuen Homebutton voraus, wobei das abzuwarten ist. Angeblich werde diese nicht mehr mechanisch funktionieren, sondern ähnlich wie das ForceTouch-Trackpad des MacBook Pro.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »