iPhone 7: Kamera kann angeblich 4K mit 60 FPS aufnehmen
07.09.2016 08:50 PBR85

iPhone 7: Kamera kann angeblich 4K mit 60 FPS aufnehmen

Laut einer vietnamesischen Seite können die neuen Smartphones von Apple 4K-Videos mit 60 FPS Bildwiederholrate aufnehmen. Derzeit ist noch kein Smartphone dazu in der Lage und sollte das stimmen, dann erklärt es auch warum Apple bei den neuen iPhones den Speicherplatz verdoppelt hat.

Heute Abend werden wir die neuen iPhones sehen, und in den letzten Tagen ist die Gerüchteküche ganz besonders aktiv und es werden noch diverse Neuerungen wie beispielsweise zwei neue Farboptionen diskutiert. Ein weiteres Gerücht ist nun kurz vor der offiziellen Vorstellung dazugekommen, welches sich um die Kamera der beiden Smartphones dreht.

So behauptet ein Leser der vietnamesischen Seite Tinhte.vn, wo in der Vergangenheit schon zahlreiche Bauteile damals neuer iOS-Geräte aufgetaucht waren, dass er das iPhone 7 getestet habe. Eine der Neuerungen sei die Fähigkeit 4K-Aufnahmen mit 60 FPS aufnehmen zu können, was der doppelten Bildwiederholrate des derzeit gängigen Standards mit 30 FPS entspricht.

Sollte das stimmen, dann würde sich wiederum bei gleicher Kompression der Videodaten der Speicherverbrauch verdoppeln, was wiederum erklären könnte, wieso Apple den Speicher bei den neuen Smartphones verdoppelt hat. Statt der Aufteilung 16 GB, 64 GB und 128 GB sollen die neuen iPhones die Speicheroptionen 32 GB, 128 GB und 256 GB aufweisen.

Weiterhin spricht der Nutzer, der vor einigen Tagen die SIM-Karteneinschübe der neuen Smartphones fotografiert hat, dass diese über eine zusätzliche Gummidichtung verfügen. Das passt wiederum sehr gut zu den Gerüchten um ein wasserdichtes Gehäuse bis 1m Wassertiefe und für eine Dauer von 30 Minuten.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »