iPhone 7: Verkaufszahlen bleiben hinter den Erwartungen zurück, Apple will Produktionszahlen runterfahren
01.01.2017 19:04 PBR85

iPhone 7: Verkaufszahlen bleiben hinter den Erwartungen zurück, Apple will Produktionszahlen runterfahren

Laut einem aktuellen Bericht plant Apple für dieses Quartal die Produktionszahlen der aktuellen iPhones zu drosseln, da sich diese nicht so gut verkaufen sollen wie erwartet. Ein anderer Bericht besagt, dass Apple von Samsungs Akku-Debakel beim Galaxy Note 7 nicht so stark profitiert hat, wie es zunächst den Anschein hatte.

Wie gut oder schlecht verkaufen sich die aktuellen iPhones? Im letzten Herbst erschienen, hat diese Generation die meisten der vorigen Gerüchte bestätigt. Darunter auch die kaum vorhandenen Designneuerungen, die wiederum erst dieses Jahr mit dem zehnjährigen Jubiläum erwartet werden. Laut einem aktuellen Bericht von Nikkei liegen die Verkaufszahlen des iPhone 7 und iPhone 7 Plus hinter Apples Erwartungen zurück.

Demnach plant Apple für dieses erste Quartal des Jahres 2017 die Produktionszahlen der aktuellen iPhones etwas runter zu fahren. Die Rede ist hier von 10%, wie Macrumors berichtet. Ähnliches gab es auch beim iPhone 6s, sodass Apple vor einem Jahr auch die Produktionszahlen runter schaltete.

Laut einem Bericht des Wall Street Journals konnte Apple Samsungs Akku-Debakel beim Galaxy Note 7 auch nicht so wirklich für sich ausnutzen. Zwar erlitt die Marke Samsung dadurch einen Schaden und ein Teil der Nutzer wechselte zu Apple bzw. dem iPhone 7 Plus, doch der Großteil soll laut dem Bericht bei Samsung geblieben sein und sich stattdessen für ein anderes Modell des selben Herstellers entschieden haben.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »