iPhone 8 angeblich mit Gesichtserkennung statt Fingerabdrucksensor
18.02.2017 20:49 PBR85

iPhone 8 angeblich mit Gesichtserkennung statt Fingerabdrucksensor

Laut einem Marktanalysten könnte Apple in Zukunft bei den iPhones auf den Fingerabdrucksensor komplett verzichten und stattdessen auf Gesichtserkennung setzen. Das erste Smartphone von Apple könnte hier diesen Herbst das iPhone 8 werden.

Seit dem iPhone 5s setzt Apple auf Biometrik, genauer gesagt auf Fingerabdrucksensoren. Das mittlerweile nicht mehr nur beim iPhone und sogar auch nicht mehr nur bei iOS-Geräten, sondern seit dem letzten Herbst auch beim MacBook Pro. Die Technologie hat sich also durchaus bewährt und es gibt wenig Gründe, um davon abzurücken und eine andere Lösung einzubauen.

Ein Grund könnte aber sein, dass Apple keinen Platz für einen physikalischen Homebutton plus Fingerabdrucksensor verschwenden, sondern eine Gerätefront komplett für ein Display nutzen will. Zumindest gibt es derartige Gerüchte über das iPhone 8, die jedoch bisher darauf hinausliefen, dass Apple eine andere Art von Fingerabdrucksensor einbauen will, der samt Homebutton im Display integriert sein soll.

Möglicherweise könnte Apple aber auch auf eine andere Biometrie-Technologie ausweichen, um nicht den Aufwand der Integration des Fingerabdrucksensor im Display gehen zu müssen. Laut einem Marktanalysten von JP Morgan könnte Apple hier stattdessen komplett auf eine Gesichtserkennung setzen. Das würde auch zu den Gerüchten passen, dass Apple beim iPhone 8 einen Lasersensor einbauen soll.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »