2017er iPhone angeblich mit komplett randlosem Display und daher ohne physischen Homebutton
13.05.2016 19:07 PBR85

2017er iPhone angeblich mit komplett randlosem Display und daher ohne physischen Homebutton

Laut dem Apple-Insider John Gruber werde Apple nächstes Jahr zum 10-jährigen Jubiläum des iPhones ein stark überarbeitetes Gerät mit einem komplett randlosen Display auf den Markt bringen. Der Homebutton, die Frontkamera und der Lautsprecher sollen stattdessen irgendwie in das Display integriert werden, wie es heißt. Das passt ganz gut zu den bisher bekannten Gerüchten über das iPhone 7s/8, die übereinstimmend ein komplett überarbeitetes Design vorhersagen.

Derzeit sind das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus in der Apple-Gerüchteküche in aller Munde, was auch nicht verwunderlich ist, da nur noch einige Monate bis zur offiziellen Vorstellung bleiben. Vor einigen Wochen gab es aber auch schon einige Gerüchte über die übernächste iPhone-Generation, also das iPhone 7s welches möglicherweise auch gleich iPhone 8 heißen wird.

So wird erwartet, dass ein grundlegend überarbeitetes Design erst nächstes Jahr erscheinen wird, wobei es sich wieder mehr am Design des iPhone 4/4s orientieren soll. So war die Rede von einer Glasrückseite und einem Metallrahmen. Nun gibt es wieder Neues zu dem Thema, welches gut zu den bisherigen Gerüchten passt. So spricht der Apple-Insider John Gruber in seinem letzten Podcast davon, dass das iPhone 7s/8 über ein komplett randloses Display verfügen werde, wie Macrumors berichtet.

Mit randlos ist dabei gemeint, dass auch die Ränder oben, wo der Lautsprecher und unten wo der Homebutton mit dem Fingerabdrucksensor sitzen, verschwinden werden. Stattdessen soll das Display die komplette Vorderseite einnehmen und der Fingerabdrucksensor, die Frontkamera und der Lautsprecher sollen irgendwie in das Display integriert sein. Gruber ist dabei jedoch nicht bekannt, ob Apple daher die Geräte schrumpfen werde, um auf die bisher bekannten Displaydiagonalen von 4,7" und 5,5" zu kommen.

Schon im April sprach der Barclays-Marktanalyst Mark Moskowitz davon, dass Apple den Homebutton entfernen werde und diese neuen Gerüchten passen da ganz gut dazu. Moskowitz erwähnte damals auch eine weiterentwickelte Form des drahtlosen Ladens und auch der sehr zuverlässige Marktanalyst Ming-Chi Kuo sprach mehrmals davon. Während derzeit verbreitetes drahtloses Laden nur im Bereich von Millimetern oder Zentimetern funktioniert, können weiterentwickelte Formen mehrere Meter überbrücken und so ganze Räume oder zumindest Teilbereiche überbrücken.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »