iPhone-Nutzer entsperren ihr Gerät im Durchschnitt 80 mal am Tag
19.04.2016 15:44 PBR85

iPhone-Nutzer entsperren ihr Gerät im Durchschnitt 80 mal am Tag

Laut Apples Angabe entsperrt ein durchschnittlicher Nutzer sein iPhone 80 mal pro Tag, um Benachrichtigungen zu lesen, im Internet zu surfen und es anderweitig zu nutzen. Von den Nutzern eines iPhones mit Touch ID nutzen wiederum 89% den Fingerabdrucksensor zum Entsperren ihres Smartphones.

Das Smartphone ist für viele mittlerweile ein fester Bestandteil des Lebens und damit auch der alltäglichen Gewohnheiten. So wird das Smartphone am Tag sehr oft hervorgeholt, um neue Nachrichten in Messengern wie WhatsApp oder Emails zu lesen. Auch das mobile Websurfen erfreut sich dank immer leistungsfähigerer Geräte und attraktiverer Mobilfunktarifen großer Beliebtheit.

In einem Gespräch mit der Fachpresse, welches sich über die Sicherheitsaspekte von iOS drehte, hat Apple nun diesbezüglich einige interessante Zahlen bekannt gegeben. So entsperrt der Durchschnittsnutzer sein iPhone 80 mal am Tag. Von den Nutzern eines iPhones mit Touch-ID nutzen wiederum 89% den Fingerabdrucksensor um das Gerät zu entsperren und sparen so zeit gegenüber der Eingabe des Passcodes, berichtet Macrumors.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »