iPhone Pro: Japanisches Magazin zeigt Schemazeichnung eines iPhones mit Dual-Kamera und Smart Connector
28.04.2016 13:09 PBR85

iPhone Pro: Japanisches Magazin zeigt Schemazeichnung eines iPhones mit Dual-Kamera und Smart Connector

Das japanische Magazin Mac Fan zeigt Schemazeichnungen von einem iPhone 7 Plus bzw. iPhone Pro, welches über eine Dual-Kamera verfügt. Gleichzeitig fehlt die Klinkenbuchse für die Kopfhörer, während das Gehäusedesign, abgesehen von den fehlenden Antennenstreifen, keine Änderungen aufweist.

Welche Neuerungen werden das iPhone 7 und iPhone 7 Plus haben? Die Marktanalysten sind sich einig, dass eine Überarbeitung des Designs erst nächstes Jahr mit dem iPhone 7s (oder gleich iPhone 8 genannt) kommen werde. Das iPhone 7 soll hingegen mehr wie eine zweite S-Generation des iPhone 6 werden.

Die S-Modelle reizen ein bestehendes Design weiter aus und bieten so auch Neuerungen. Beim iPhone 6s sind die Hauptneuerungen bekanntlich das 3D-Touch-Display sowie eine neue 12MP-Kamera auf der Rückseite. Daneben natürlich Verbesserungen bei der im Inneren verbauten Hardware, wie dem schnelleren A9-Prozessor.

Beim iPhone 7 wird hingegen von einem wasserdichten Gehäuse gesprochen, einer fehlenden Klinkenbuchse sowie einem verbesserten Homebutton. Dieser soll nicht mehr einfach als mechanischer Taster funktionieren, sondern auch die Druckstärke erkennen können. Ähnlich dem Force-Touch-Trackpad des MacBooks.

Schemazeichnung zeigt ein iPhone Pro mit Dual-Kamera und Smart Connector

In den vergangenen Monaten tauchte aber immer wieder das Gerücht auf, dass Apple einem zukünftigen iPhone auch eine Dual-Kamera spendieren werde. Die Rede war da vom iPhone 7 Plus oder einem sogenannten iPhone Pro. Sogar das Dual-Kamera-Modul war zwischenzeitlich aufgetaucht, sodass an diesen Gerüchten tatsächlich was dran sein kann.

Nun folgt eine Schemazeichnung eines iPhone Pro mit einer Dual-Kamera und einem Smart-Connector-Anschluss auf der Rückseite, die das japanische Magazin Mac Fan zeigt. Die Abmessungen werden mit 158,22mm x 77,94mm x 7,3mm angegeben, was der Größe des iPhone 6/6s Plus entspricht und auch das Design sieht den beiden Smartphones sehr ähnlich, nur dass die Antennenstreifen auf der Rückseite fehlen.

Gleichzeitig fehlt auch die Klinkenbuchse für die Kopfhörer, was gut zu den bisherigen Gerüchten passt. Laut diesen sollen Kopfhörer dann in Zukunft über den Lightning-Anschlusss gekoppelt werden oder alternativ auch drahtlos über Bluetooth. Unklar ist derzeit, ob dieses Modell mit Dual-Kamera die Plus-Modelle komplett ersetzen soll, oder nur ergänzen, sodass Apple dann dieses Jahr 3 verschiedene Modelle auf den Markt bringen würde.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Smart Battery Case für das iPhone XS, XS Max und das iPhone XR

Seit Anfang Dezember häuften sich die Gerüchte über eine Neuauflage des Smart Battery Case. Gestern Nacht hat Apple nun die Schutzhülle mit dem Zusatzakku für das iPhone XS, das XS Max und das iPhone XR veröffentlicht.

weiter lesen »
iPhone 11 - Renderings zeigen einen weiteren Prototypen mit vollkommen neuer Kameraposition

Es sind weitere Renderings aufgetaucht, welche zeigen wie der Nachfolger von dem iPhone Xs aussehen könnte. Nicht nur die Ausbuchtung am Bildschirmrand wird kleiner, sonder auch die Kamera wandert an eine neue Position.

weiter lesen »