iPhone SE: Erste Schutzhüllen tauchen auf und zeigen ein sich widersprechendes Design
04.03.2016 20:35 PBR85

iPhone SE: Erste Schutzhüllen tauchen auf und zeigen ein sich widersprechendes Design

Bisher ist kein Gehäuse des iPhone SE aufgetaucht, welches richtige Gerüchte über das Design bestätigt und falsche endgültig widerlegt. Nun sind aber schon zwei Schutzhüllen aufgetaucht, die auf ein jeweils unterschiedliches Design ausgelegt sind. In der Vergangenheit ist so etwas schon mal vorgekommen.

Noch etwas mehr als 2 Wochen dauert es, bis wir wohl das iPhone SE zu sehen bekommen und ein Großteil der Apple-Gerüchteküche dreht sich derzeit um dieses Thema. Geht man davon aus, dass die bisherigen Gerüchte wahr sind, dann sind uns mehr oder weniger alle wichtigen Eckdaten des neuen kompakten iPhones schon bekannt.

Dazu gehört auch das Design, welches sich sehr stark am iPhone 5s orientieren soll. Jedoch ist bis heute noch kein Gehäuse des iPhone SE aufgetaucht, welches die Gerüchte über das Design vollends bestätigt. Dafür sind nun aber schon die ersten Schutzhüllen für das Smartphone aufgetaucht und diese zeigen ein sich widersprechendes Design.

Die erste Schutzhülle orientiert sich klar am Design des iPhone 5s und hat oben eine Aussparung für den Powerbutton. Die zweite (durchsichtige) Schutzhülle ist dagegen für ein Design wie beim iPhone 6 ausgelegt und die Aussparung für den Powerbutton auf der Seite.

Für welches Design sich Apple nun entschieden hat, das werden wir vielleicht erst auf der Keynote erfahren. In den vergangenen Jahren waren Schutzhüllen in der Regel ein guter Indikator für das Design kommender iPhones und iPads. Doch es gab natürlich auch Ausnahmen, die komplett daneben lagen.

Für die Schutzhüllenhersteller ist das mit einer Gewinnaussicht aber auch einem Risiko verbunden. Wer das tatsächliche Design schon vor dem Marktstart kennt, kann vor der Konkurrenz große Mengen davon bereit stellen und so ordentlich Gewinn machen. Hat man sich jedoch auf ein falsches Gerücht verlassen, ist das investierte Geld natürlich verloren.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »