27.10.2018 13:51 Stefan

iPhone XR Teardown: iFixit schaut dem neuen Apple-Smartphone unter die Haube

Wie das iPhone XR von Innen aussieht zeigt das neue Teardown von iFixit: Die Technik-Experten haben das neueste Mitglied der iPhone-Familie auseinandergenommen und alle Schritte in einem Video festgehalten.

Bei einem Teardown handelt es sich um die komplette Demontage eines Elektrogeräts. Solche Teardowns gehören für die Experten bei iFixit zum Alltag: Man hat sich auf das Auseinanderlegen von Hardware spezialisiert und zeigt auf der Webseite wie gut man ein Gerät selber reparieren kann. Passenderweise werden im angebundenen Shop diverses Spezialwerkzeug und Ersatzteile für fast jedes erhältliche Elektrogerät angeboten.

Neben dem Verkauf von Reparaturzubehör liegt das Hauptaugenmerk von iFixit darauf für den Nutzer alle Schritte, von der Öffnung des Geräts bis hin zur kompletten Demontage, auf Bildern festzuhalten um eine Reparatur in Eigenregie zu erleichtern. Jetzt haben sich die Reparaturprofis nach dem iPhone XS und dem XS Max das iPhone XR vorgenommen und zerlegten ein schwarzes und ein blaues Gerät.

Das iPhone XR ist ähnlich schwer zu öffnen wie die größeren Brüder, lässt sich aber mit dem iOpener-Toolkit von iFixit gut bewerkstelligen. Neu ist das modulare SIM-Kartenfach: Bei Beschädigungen kann man dieses nun leichter austauschen da nicht mehr das ganze Logic Board gewechselt werden muss. Auch die Taptic Engine ist ein neues Bauteil. Sie ersetzt 3D Touch und kommt erst zum Vorschein wenn das Logic Board herausgenommen wurde. Um für das iPhone XR einen im Vergleich zum XS oder XS Max günstigeren Preis anbieten zu können, verbaut Apple im XR einen rechteckigen Akku. Beim iPhone XS und XS Max weist dieser schon das neue L-förmige Design auf.

Das komplette Teardown des iPhone XR könnt ihr euch als Video auf dem YouTube-Kanal von iFixit ansehen.


Kommentieren

2 Kommentare
Stefan am 27.10.2018 17:01
@Gast

Ja, der Vergleich mit dem XS und XS Max war gemeint. Wir haben den Passus abgeändert.

Gast am 27.10.2018 16:41
Günstig?

Apple und günstig, bestimmt nicht. Ihr meint bestenfalls günstiger als die Xs.

Kommentieren

Weitere News zum Thema

Wettbewerb gestartet: Apple sucht die besten Shot on iPhone-Fotos
Anfang der Woche gab Apple wieder den Startschuss für den jährlich stattfindenden "Shot on iPhone"-Wettbewerb. Gesucht werden die zehn besten Fotos, die mit einem iPhone aufgenommen wurden.
weiter lesen »
Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »