iPhone XS Max: Das kosten die Einzelteile des neuen Apple-Flaggschiffs
29.09.2018 14:36 Stefan

iPhone XS Max: Das kosten die Einzelteile des neuen Apple-Flaggschiffs

Im deutschen Apple-Shop kostet das iPhone XS Max ab 1.249 Euro aufwärts. Doch was kosten die Einzelteile samt Zusammenbau? Bei TechInsights hat man den Wert der Komponenten geschätzt und die Ergebnisse in einer Übersicht veröffentlicht.

Das iPhone XS Max ist das aktuelle Flaggschiff von Apple. Der Preis des 6,5 Zoll großen Smartphones ist dementsprechend hoch angesetzt: Für die "kleine" 64 Gigabyte-Variante bezahlt man stolze 1.249 Euro oder 1.099 US-Dollar. Wie wir vor kurzem berichteten verdient Apple viel Geld beim internen Speicher. Das XS Max mit 256 Gigabyte kostet schon 1.419 Euro bzw. 1.249 Dollar und für das Speicher-Maximum mit 512 Gigabyte werden 1.649 Euro oder 1.449 Dollar fällig.

Wie bei jeder neuen iPhone-Generation schätzen die Experten der Webseite TechInsights auch beim XS Max die Kosten der Einzelteile. Dafür hat man das Smartphone in seine Einzelteile zerlegt und die jeweiligen Einkaufspreise ermittelt. In der übersichtlichen Aufstellung der Kosten sind auch Schätzwerte für den Zusammenbau oder Tests enthalten.

Laut den Schätzungen von TechInsights kosten die Einzelteile für ein iPhone XS Max gesamt 453 Dollar. Das sind knapp 58 Dollar mehr als die geschätzten Kosten eines iPhone X. Die Kosten der Einzelteile verteilen sich wie folgt:

  • Apple A12 Bionic-Prozessor & Modem: 72 Dollar
  • Akku: 9 Dollar
  • Sensoren & Schnittstellen: 18 Dollar
  • Front- und Rückkamera: 44 Dollar
  • 6,5 Zoll OLED-Display: 90,50 Dollar
  • interner Speicher (256 GB): 64,50 Dollar
  • Antennentechnik: 23 Dollar
  • Power Management- & Audio-Hardware: 14,50 Dollar
  • Andere Elektronik: 35 Dollar
  • mechanische Komponenten & Gehäuse: 58 Dollar
  • Tests, Zusammenbau & Weitere Materialien: 24,50 Dollar

Die angegebenen Preise beziehen sich dabei nur auf den Einkaufspreis, Kosten für Werbung, Entwicklung, Herstellung oder Transport sind nicht mit in die Schätzung eingeflossen.


Kommentieren

Kommentar
Gast am 29.09.2018 16:55
Was soll das immer?

Wieso kein Vergleich zwischen Metallpreisen und Autopreisen..??‍♂️

Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »