KGI: Apple entwickelt neue biometrische Sensoren als Ersatz für den Fingerabdrucksensor
21.01.2017 20:15 PBR85

KGI: Apple entwickelt neue biometrische Sensoren als Ersatz für den Fingerabdrucksensor

Laut dem zuverlässigen Marktanalysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities arbeite Apple an einem neuen Fingerabdrucksensor, der optisch arbeitet und ins Display integriert sein werde. Zusätzlich könnte auch eine Gesichtserkennung damit kombiniert werden, während Apple in Zukunft völlig auf den Fingerabdrucksensor verzichten könnte.

Mit dem Fingerabdrucksensor führte Apple 2013 einen biometrischen Sensor ein, der erst im iPhone 5s landete und später auch in weiteren iPhones und iOS-Geräten wie den iPads. Mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus führte Apple wiederum die 2. Generation des Fingerabdrucksensors ein, die schneller schneller arbeitet.

Neben anderen Funktionsweisen von Fingerabdrucksensoren sind auch gänzlich andere biometrische Sensoren denkbar und kommen anderswo auch zum Einsatz. Laut dem Marktanalysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities arbeitet auch Apple an anderen Funktionsweisen von Fingerabdrucksensoren sowie gänzlich anderen biometrischen Sensoren.

Damit wolle Apple vollkommen randlose Displays möglich machen, sodass der Fingerabdrucksensor entweder weggelassen werden oder auf eine andere Art und Weise funktionieren muss. Kuo erwartet hier einen optisch arbeitenden Sensor, die es zwar schon seit sehr vielen Jahren gibt, wo es aber technisch anspruchsvoll ist diese in ein Display zu integrieren. Gleichzeitig könnte Apple auch Gesichtserkennung als zusätzliche biometrische Datenquelle kombinieren, so Kuo.

Irgendwann in der Zukunft könnte das Unternehmen sogar völlig auf den Fingerabdrucksensor verzichten. Wann es jedoch soweit sein dürfte, darüber macht der Marktanalyst aber keinerlei genaue Angaben. Was den optischen Fingerabdrucksensor und die damit kombinierte Gesichtserkennung angeht, könnte diese aber möglicherweise schon im iPhone 8 oder zumindest einem speziellen Modell dieses Smartphones eingeführt werden. Hier war in den Vergangenen Monaten immer wieder die Rede von einem speziellen dritten Modell mit deutlich größerem Display, welches auch über die Kanten gebogen sein soll.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »