Kommt nächstes iPhone mit Face und Touch ID gleichzeitig und die nächste Apple Watch mit Face ID?
17.12.2018 18:00 AppTickerTeam

Kommt nächstes iPhone mit Face und Touch ID gleichzeitig und die nächste Apple Watch mit Face ID?

Ein kürzlich entdecktes Patent beschreibt die Möglichkeit Face und Touch ID gleichzeitig auf einem iPhone zu benutzen und die Apple Watch mit Face ID auszustatten.

Manch einer findet die Möglichkeit das iPhone per Face ID zu entsperren sehr bequem, es gibt jedoch auch sehr viele, welche Face ID lästig und deutlich unbequemer als Touch ID finden. Es scheint als würde Apple dies erkannt haben und die Kombination aus beiden Techniken bereits patentiert zu haben.

Das kürzlich entdeckte Patent beginnt mit der Beschreibung der Probleme mit 2D-Gesichtserkennungssystemen, welche selbst bei richtiger Umsetzung eine hohe Ablehnungsrate aufweisen.

Techniken zur Implementierung biometrischer Authentifizierung mit elektronischen Geräten sind in der Regel umständlich. Beispielsweise erfordern einige bestehende Techniken, wie beispielsweise die zur Gesichtserkennung, dass ein Benutzer ein biometrisches Merkmal während der Registrierung und jeder Wiederholung der Authentifizierung nahezu perfekt in gleicher Weise ausrichtet.

Eine Abweichung von der Ausrichtung des biometrischen Merkmals führt oft zu einem falsch negativen Ergebnis. Infolgedessen ist ein Benutzer optional verpflichtet, unnötig mehrere Wiederholungen der biometrischen Authentifizierung durchzuführen, oder er wird optional von der Verwendung der biometrischen Authentifizierung abgehalten.

Aus dem beschrieben Grund hat Apple sich für das TrueDepth-Kamerasystem entschieden, um stattdessen die 3D-Bildgebung für die Gesichtserkennung zu verwenden.

Ein Teil des Patents erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass sowohl die Face-ID als auch die Touch-ID in selben Gerät verwendet werden, wobei das  Patent-Bild zeigt, dass das Gerät zuerst Face-ID ausprobiert, und erst danach Touch-ID als zweite Option anbietet. Als dritte Option wird das Kennwort abgefragt.

Die Abbildungen zeigen ein Smartphone mit einem Hardware-Touch-ID-Sensor, Apple verwendet jedoch oft ältere Diagramme, um lediglich das Prinzip zu veranschaulichen. Sollte Apple jemals ein iPhone mit beiden Authentifizierungsmethoden anbieten, wäre es mit ziemlicher Sicherheit mit einer in das Display integrierten Touch-ID.

Das Patent erwähnt auch die Gesichtserkennung als eine Technologie, welche mit der Smartwatch verwendet werden kann. Die aktuellen Apple Watches verfügen über keinerlei Kameras, das für die Gesichtserkennung benötigte TrueDepth-System erst recht nicht.

Dem Patent nach könnte man vermuten, dass Apple die nächste Generation der iPhones und Apple Watches entsprechend ausstatten wird, garantiert ist dies jedoch bei weitem nicht.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone 11 - Renderings zeigen einen weiteren Prototypen mit vollkommen neuer Kameraposition

Es sind weitere Renderings aufgetaucht, welche zeigen wie der Nachfolger von dem iPhone Xs aussehen könnte. Nicht nur die Ausbuchtung am Bildschirmrand wird kleiner, sonder auch die Kamera wandert an eine neue Position.

weiter lesen »
Concept Designer veröffentlicht frische Renderings zum iPhone XI & iPhone XR 2

Zur kommenden iPhone-Generation wurden in den letzten Tagen und Wochen einige Leaks veröffentlicht. Der Designer Ben Geskin ist für seine Leak-Visualisierungen bekannt und hat jetzt mehrere Renderings online gestellt die zeigen, wie er sich das iPhone XI und das iPhone XR 2 vorstellt.

weiter lesen »
Wall Street Journal verrät Details über iPhone XI & Nachfolger des XR

Nach Experteneinschätzungen und diversen Leaks der letzten Wochen wird Apple das iPhone XI vermutlich mit einem Triple-Kamerasystem ausstatten. Die Tageszeitung The Wall Street Journal hat jetzt weitere Hinweise auf die neue iPhone-Generation veröffentlicht.

weiter lesen »