21.09.2016 09:45 PBR85

Lightning-Kopfhörer: Stecker hat einen Digital-Analog-Wandler eingebaut

Apples neue iPhones haben bekanntlich keinen Anschluss für Kopfhörer, stattdessen wird der Lightning-Anschluss benutzt. Wie nun ein Auseinanderbau des Steckers der mitgelieferten Ohrhörer zeigt, sitzt dort der benötigte Digital-Analog-Wandler samt der sonst noch nötigen Elektronik. Damit fällt der Stecker etwas größer aus, jedoch muss Apple so keinen Platz in den Smartphones benutzen.

Eines der Gerüchte welches sich bei den neuen iPhones bewahrheitet hat, ist bekanntlich die fehlende Kopfhörerbuchse. Stattdessen setzt Apple nun auf den Lightning-Anschluss und die mitgelieferten Ohrhörer kommen daher auch mit einem derartigen Stecker daher. Es stellt sich hier jedoch die Frage, wie Apple den Übergang von Digitalsignalen in analoge Audiosignale bewerkstelligt. Entweder muss in den iPhones selbst ein derartiger DA-Wandler eingebaut sein, oder eben im Lightning-Stecker der neuen Ohrhörer.

Ein Auseinanderbau des Steckers zeigt nun, dass Zweites der Fall ist. Ein Nutzer des vietnamesischen Technikforums Tinhte.vn hat den Stecker zerlegt, und im Inneren findet sich einiges an Elektronik wieder. Zu sehen ist ein integrierter Schaltkreis, der wohl den eigentlichen DA-Wandler darstellt, einiges an Widerständen und Kondensatoren sowie ein Ausgangstransistor zum Verstärken des Audiosignals, während alles natürlich in äußerst kompakter SMD-Bauweise ausgeführt ist.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »