21.09.2016 09:45 PBR85

Lightning-Kopfhörer: Stecker hat einen Digital-Analog-Wandler eingebaut

Apples neue iPhones haben bekanntlich keinen Anschluss für Kopfhörer, stattdessen wird der Lightning-Anschluss benutzt. Wie nun ein Auseinanderbau des Steckers der mitgelieferten Ohrhörer zeigt, sitzt dort der benötigte Digital-Analog-Wandler samt der sonst noch nötigen Elektronik. Damit fällt der Stecker etwas größer aus, jedoch muss Apple so keinen Platz in den Smartphones benutzen.

Eines der Gerüchte welches sich bei den neuen iPhones bewahrheitet hat, ist bekanntlich die fehlende Kopfhörerbuchse. Stattdessen setzt Apple nun auf den Lightning-Anschluss und die mitgelieferten Ohrhörer kommen daher auch mit einem derartigen Stecker daher. Es stellt sich hier jedoch die Frage, wie Apple den Übergang von Digitalsignalen in analoge Audiosignale bewerkstelligt. Entweder muss in den iPhones selbst ein derartiger DA-Wandler eingebaut sein, oder eben im Lightning-Stecker der neuen Ohrhörer.

Ein Auseinanderbau des Steckers zeigt nun, dass Zweites der Fall ist. Ein Nutzer des vietnamesischen Technikforums Tinhte.vn hat den Stecker zerlegt, und im Inneren findet sich einiges an Elektronik wieder. Zu sehen ist ein integrierter Schaltkreis, der wohl den eigentlichen DA-Wandler darstellt, einiges an Widerständen und Kondensatoren sowie ein Ausgangstransistor zum Verstärken des Audiosignals, während alles natürlich in äußerst kompakter SMD-Bauweise ausgeführt ist.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »