Marktanalyst: Apple könnte in Indien über 60 Millionen iOS-Nutzer gewinnen
30.05.2016 10:18 PBR85

Marktanalyst: Apple könnte in Indien über 60 Millionen iOS-Nutzer gewinnen

Laut der Meinung eines Marktanalysten könnte Apple in Indien schnell 62 Millionen iOS-Nutzer gewinnen, wenn die Bemühungen des Unternehmens auf das Niveau in China angehoben werden. Derzeit steht Apple jedoch vor einer Reihe von Hürden, da Apple nicht erlaubt wurde in Indien Retail Stores zu eröffnen und gebrauchte iPhones zu verkaufen.

Nicht nur China ist für Apple ein wichtiger Wachstumsmark, sondern auch immer mehr der südasiatische Staat Indien. Daher war Tim Cook vor kurzem auch dort, um Verhandlungen zu führen. Eines der Themen war dabei auch Apples Plan, in Indien Retail Stores zu eröffnen. Doch wie vor kurzem bekannt wurde, wird aus diesen Plänen vorerst nichts werden.

Dafür müsste Apple nämlich 30% der Produkte in Indien herstellen lassen, wovon das Unternehmen zur Zeit sehr weit entfernt ist. Apples wichtigster Auftragsfertiger Foxconn könnte die Produktion in Indien frühestens in etwa zwei Jahren starten, wenn die Genehmigung dazu überhaupt erteilt wird.

Trotzdem verkauft Apple auch jetzt schon in Indien seine Produkte in vergleichsweise kleinen Stückzahlen. So wurden im letzten Jahr in Indien 4 Millionen iPhones verkauft und der Marktanalyst Gene Munster sieht hier ein großes Potenzial für Apple, sich schnell einen Kundenstamm in zweistelliger Millionenzahl zu sichern, wie AppleInsider berichtet.

Genauer gesagt ist Munster der Meinung, dass Apple in Indien 62 Millionen iOS-Nutzer gewinnen könnte, wenn die Bemühungen auf das Niveau von China angehoben werden. In China besitzen 58% der 1,37 Milliarden Einwohner ein Smartphone, in Indien jedoch nur 17% der 1,25 Milliarden.

Zwar ist hier mehr Wachstumspotenzial vorhanden, jedoch ist das Lohnniveau in Indien niedriger und das läuft wiederum Apples Hochpreisstrategie zuwider. Apple müsste diese dann zumindest teilweise abändern, doch der erste Versuch gebrauchte iPhones in Indien zu verkaufen schlug fehl, da es die indischen Behörden untersagten.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht Smart Battery Case für das iPhone XS, XS Max und das iPhone XR

Seit Anfang Dezember häuften sich die Gerüchte über eine Neuauflage des Smart Battery Case. Gestern Nacht hat Apple nun die Schutzhülle mit dem Zusatzakku für das iPhone XS, das XS Max und das iPhone XR veröffentlicht.

weiter lesen »