Marktanalyst: iPhone 7 wird mindestens 32 GB Speicher haben
31.05.2016 14:20 PBR85

Marktanalyst: iPhone 7 wird mindestens 32 GB Speicher haben

Laut einem Marktanalysten werde beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus die Version mit 16 GB wegfallen, sodass das Einsteigermodell 32 GB besitzen werde. Aufgrund der technischen Entwicklung, speziell auch der Einführung von 4K-Kameras, ist dieser Schritt schon lange überfällig und wurde beim aktuellen 9,7" iPad Pro auch schon umgesetzt.

Schon seit vielen Jahren bietet Apple bei der Einsteigervariante des iPhones 16 GB internen Speicherplatzes. Verglichen zu den früheren 8 GB und gar 4 GB der ersten Generationen ist das schon einiges an Speicherplatz für Fotos, Videos und andere Daten die auf Smartphones gespeichert werden. Mittlerweile ist das aber schon seit längerem ziemlich knapp bemessen und das wiegt wiederum um so schwerer, da sich bei iOS-Geräten der interne Speicher bekanntlich nicht erweitern lässt. Speziell mit der Einführung von 4K-Kameras sind 16 GB kaum noch praktikabel.

In der Hinsicht stellt sich auch die Frage, wie viel Speicherplatz das iPhone 7 in der Einsteigerversion haben wird. Vor einiger Zeit aufgetauchte Speicherchips, die zur neuen iPhone-Generation gehören sollen, deuten dabei darauf hin, dass es auch eine Version mit 256 GB geben wird. Da Apple gewöhnlich drei unterschiedliche Speicheroptionen anbietet, müsste demnach eine der bisherigen wegfallen.

Es wurde spekuliert, dass es sich dabei um die Version mit 128 GB handele. Doch laut der Meinung eines Marktanalysten wird die Version mit 16 GB wegfallen, sodass die Speicheroptionen 32 GB, 128 GB und 256 GB erhältlich sein werden. Also genauso wie bei den aktuellen iPads, wo ebenfalls das Modell mit 16 GB nicht angeboten wird.

Der Marktanalyst Kevin Wang arbeitet dabei für IHS Technology. Dieses Unternehmen analysiert unter anderem regelmäßig die Materialkosten neuer iPhones und anderer Geräte. So auch letzten Herbst beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus, die auf 212 und 236 US-Dollar Material- und Herstellungskosten geschätzt werden, wie wir damals auch berichtet haben.

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »