Neuer Produktionsstandort: iPhone-X-Modelle kommen zukünftig aus Indien
30.12.2018 17:08 Stefan

Neuer Produktionsstandort: iPhone-X-Modelle kommen zukünftig aus Indien

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, wird Apple seine iPhone-Flaggschiffe zukünftig in Indien zusammenbauen lassen. Die Produktion im Land mit der größten Wachstumsrate am Smartphone-Markt bringt dem Konzern gleich mehrere Vorteile.

In Indien ist das iPhone 6 das beliebteste Apple-Smartphone. Das liegt nicht wie oft vermutet daran, dass sich der Großteil der 1,4 Milliarden Inder nicht mehr Geld für ein neueres Smartphone zur Seite legen kann. Vielmehr sind es die günstigeren Preise von Konkurrenten wie Xiaomi oder Samsung, die ihre Smartphones direkt vor Ort produzieren.

Die indische Regierung verlangt nämlich für die Einfuhr von Smartphones vergleichsweise hohe Einfuhrzölle. Der Import von Einzelteilen wird dagegen viel niedriger besteuert. Da Apple seine Flaggschiffe wie das iPhone XS oder das iPhone XR in China fertigen lässt, werden diese auch in vollem Umfang besteuert. Seit 2017 werden in Indien u. a. das iPhone 6s oder das iPhone SE vom Fertigungspartner Wistron produziert.

Das soll sich in naher Zukunft ändern: Einem Reuters-Bericht zufolge wird Apple in Zukunft auch das iPhone XS, das XS Max und das iPhone XR in Indien fertigen lassen. Zusätzlich soll die erst vor Kurzem wieder angelaufene Produktion des iPhone X nach Indien verlagert werden. Die iPhones der X-Reihe werden dann von einem Tochterunternehmen des langjährigen Partners Foxconn in einem Werk in Sriperumbudur zusammengebaut, das im Moment für mehr als 300 Millionen Dollar modernisiert wird und dann Platz für 25.000 neue Angestellte bietet.

Produktion in Indien bringt für Apple mehrere Vorteile

Neben den steuerlichen Vorteilen hat die Produktion für Apple noch mehr Vorzüge. So gibt es in Indien bisher noch keinen einzigen Apple Store. An einem iPhone interessierte Inder können die Hardware vor Ort nicht wie in anderen Ländern vor dem Kauf ausprobieren, Apple entgeht so eine große Zahl an potentiellen Neukunden.

Der Grund liegt darin, dass in Indien Waren, die in Geschäften angeboten werden, zu knapp einem Drittel aus dem eigenen Land kommen müssen. Sobald Apple seine Oberklasse-Modelle vor Ort fertigen lässt, gehören diese zu den "heimischen" Produkten und dürfen dann in einem Ladengeschäft verkauft werden. Der Eröffnung des ersten indischen Apple Stores würde dann nichts mehr im Weg stehen.

Ein weiterer Vorteil den die Verlagerung nach Indien mit sich bringt, wäre mehr Unabhängigkeit von China. Zwar haben sich die beiden Länder in den letzten Wochen angenähert und eine weitere Eskalationsstufe im Handelskrieg vermieden, ein Ende der Streitigkeiten ist aber noch nicht abzusehen. Im schlimmsten Fall droht auf in China hergestellte iPhones ein Strafzoll von bis zu 25 Prozent. Mit der Produktion in Sriperumbudur sind die Premium-Modelle dann nicht mehr von höheren Zöllen betroffen.

Die ersten indischen iPhone-X-Geräte sollen schon im nächsten Jahr vom Band rollen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone 11 - Renderings zeigen einen weiteren Prototypen mit vollkommen neuer Kameraposition

Es sind weitere Renderings aufgetaucht, welche zeigen wie der Nachfolger von dem iPhone Xs aussehen könnte. Nicht nur die Ausbuchtung am Bildschirmrand wird kleiner, sonder auch die Kamera wandert an eine neue Position.

weiter lesen »
Concept Designer veröffentlicht frische Renderings zum iPhone XI & iPhone XR 2

Zur kommenden iPhone-Generation wurden in den letzten Tagen und Wochen einige Leaks veröffentlicht. Der Designer Ben Geskin ist für seine Leak-Visualisierungen bekannt und hat jetzt mehrere Renderings online gestellt die zeigen, wie er sich das iPhone XI und das iPhone XR 2 vorstellt.

weiter lesen »
Wall Street Journal verrät Details über iPhone XI & Nachfolger des XR

Nach Experteneinschätzungen und diversen Leaks der letzten Wochen wird Apple das iPhone XI vermutlich mit einem Triple-Kamerasystem ausstatten. Die Tageszeitung The Wall Street Journal hat jetzt weitere Hinweise auf die neue iPhone-Generation veröffentlicht.

weiter lesen »