Nintendo plant eigene Spielecontroller für Smartphones und Tablets
08.07.2016 13:19 PBR85

Nintendo plant eigene Spielecontroller für Smartphones und Tablets

Eine weitere gute Nachricht für Nintendo-Fans. Ein Manager des Unternehmens hat Investoren bekannt gegeben, dass das Unternehmen die Entwicklung von hauseigenen Spielecontrollern für Smartphones und Tablets plant. Außerdem gab Nintendos Präsident noch an, dass auch weiterhin in den Software-Bereich auf Basis von iOS investiert werden wird.

Der Spielentwickler Nintendo, der mit Pokemon Go erst vor kurzem das erste richtige Spiel für iOS und Android veröffentlicht hat, plant seine Anstrengungen auf diesem Gebiet zu intensivieren, wie der Nintendo-Manager Shinya Takahashi bei einem Treffen mit Investoren bekannt gab. Ein großer Teil der Unternehmensressourcen soll demnach in Zukunft für den Bereich Smartphones und Tablets verwendet werden, wie 9To5Mac und Polygon berichten.

Damit wendet sich Nintendo wohl ganz von seiner früheren und nicht sonderlich erfolgreichen Strategie ab, die eigenen Spielekonsolen durch im Haus entwickelte Spiele zu fördern. Bei der Hardware-Sparte will Nintendo aber weiterhin bleiben und diese mit Smartphones kombinieren. Die Rede ist von Nintendo Spielecontrollern für Smartphones, die das Unternehmen entwickeln will. Gleichzeitig ergänzte Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima, dass man weiterhin in die Softwaresparte auf Basis von iOS investieren werde.

Wie denkt Ihr über Nintendo-Spielecontroller? Wärt Ihr daran interessiert, speziell im Hinblick darauf, dass es mittlerweile einige Spielecontroller für iPhones gibt, die auch von Apple lizenziert sind? Schreibt uns auf unserer Facebookseite.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »