Nostalgie: Koreanischer Provider verkauft nagelneue iPhone 3GS
16.06.2018 16:52 Stefan

Nostalgie: Koreanischer Provider verkauft nagelneue iPhone 3GS

Das iPhone 3GS ist das dritte iPhone von Apple und schon seit langer Zeit nicht mehr im Handel erhältlich. Jetzt verkauft ein koreanischer Mobilfunkanbieter eine begrenzte Marge des Smartphones als Neugerät - zum Schnäppchenpreis.

Konkret handelt es sich um den Mobilfunkprovider SK Telink aus Südkorea. Die Smartphones wurden von Mitarbeitern des Anbieters in einem Lagerhaus entdeckt, neu und original verpackt. Vor dem Verkauf werden alle iPhone 3GS von SK Telink ausgepackt und auf Funktionstüchtigkeit geprüft. Anschließend erhalten die neun Jahre alten Smartphones eine neue Verpackung und werden samt dem originalen Zubehör verkauft.

Den Fund wird SK Telink zur Eröffnung der hauseigenen „Mobile Online Integration Mall“ vor Ort veräußern, ein Versand ist nicht geplant. Das ist für interessierte Kunden außerhalb Südkoreas schade, denn die iPhone 3GS werden zum absoluten Schnäppchenpreis verkauft: Nur 44.000 Won oder umgerechnet 35 Euro sollen die Geräte pro Stück kosten.

Für den Alltag ist das iPhone 3GS nur noch bedingt geeignet. Als Betriebssystem kann maximal iOS 6 installiert werden. Das schränkt die Anzahl der benutzbaren Apps enorm ein. Auch die verbaute Hardware bewegt sich natürlich weit unter der aktueller Geräte: Unter der Haube arbeitet ein Einkernprozessor mit 600 MHz Takt, es gibt 256 MB RAM und einen PowerVR SGX-Grafikchip. Die Kamera liefert 3 Megapixel sowie 480p bei 30 fps. Im Internet kann man sich mit bis zu 7,2 Mbit/s bewegen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »