Nur noch Sicherheitsupdates: Microsoft stellt Weiterentwicklung von Windows 10 Mobile ein
13.10.2017 08:19

Nur noch Sicherheitsupdates: Microsoft stellt Weiterentwicklung von Windows 10 Mobile ein

Auf dem Smartphone-Markt gibt es nun einen Mitbewerber weniger: Der amtierende Windows-Chef Joe Belfiore hat vor wenigen Tagen auf Twitter das offizielle Ende von Windows 10 Mobile bekannt gegeben. Microsoft wird Windows Phone weder weiterentwickeln noch wird es neue Hardware geben.

In seinem Twitter-Posting bringt es Belfiore mit wenigen Worten auf den Punkt: „Of course we'll continue to support the platform.. bug fixes, security updates, etc. But building new features/hw aren't the focus." Ab wann genau Microsoft Windows 10 Mobile nicht mehr unterstützen wird, ist nicht bekannt. Der Schritt war abzusehen, denn bei den Smartphones sind iOS- und Android-Geräte schon lange die Platzhirsche. Auf 99,6% (Stand: Juli 2017) aller neuen Smartphone kommt entweder iOS oder Android zum Einsatz. Der Anteil der Windows Phones fällt bei dieser Zahl kaum noch ins Gewicht, weshalb Microsoft im Juli diesen Jahres den Support für Windows Phone 7, Windows Phone 8 und Windows Phone 8.1 eingestellt hat. Die Produktion der hauseigenen Nokia Lumia-Smartphones wurde bereits im Mai 2016 eingestellt. Das Hauptaugenmerk von Microsoft liegt nun darin, alle Apps wie die Officeprogramme Word und Excel für Android und iOS noch funktioneller zu machen. Sicherheitsupdates für Windows 10 Mobile werden noch für alle Geräte die das Creators Update erhalten haben bis Juni 2019 angeboten.

Microsoft wird sich allerdings langfristig auf dem Smartphone-Sektor neu positionieren: Wie ein Leak des Bloggers Brad Sams auf Thurrott.com verrät, arbeitet Microsoft bereits an einer neuen Generation Smartphones. Laut unabhängiger Aussagen zweier Quellen tüftelt Microsoft an einer gänzlich neuen Benutzeroberfläche sowie an neuer Hardware.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iOS 11.2.2: Patch gegen Spectre macht iPhone 6 40% langsamer

Nach der Installation von iOS 11.2.2 gehört die erst kürzlich bekannt gewordene Sicherheitslücke Spectre der Vergangenheit an. Allerdings tauchen nun erste Benchmarks im Netz auf die belegen, dass das Update Leistung kosten kann.

weiter lesen »
Via Lightning: China-Gadget für das iPhone X bringt den Home Button zurück

Das iPhone X bietet viel neue Technik, die im Moment auf dem Markt in der Form einzigartig ist. Der von vielen Nutzern schmerzlich vermisste Home Button kann nun bald als Zubehör für den Lightning-Anschluss nachgekauft werden.

weiter lesen »
Gerücht: Kommt 2018 das iPhone SE 2?
Gerüchte über einen Nachfolger des beliebten iPhone SE kann man im Netz bereits seit dem Sommer letzten Jahres lesen. Nun gibt es allerdings Hinweise eines Zulieferers, der angeblich Komponenten für ein 4 Zoll großes iPhone liefert.
weiter lesen »