Plus-Modell des übernächsten iPhones könnte ein um die Kanten gebogenes 5,8 Zoll Display besitzen
04.06.2016 12:16 PBR85

Plus-Modell des übernächsten iPhones könnte ein um die Kanten gebogenes 5,8 Zoll Display besitzen

Laut dem Marktanalysten Kevin Wang von IHS technology werde ein Modell des übernächsten iPhones möglicherweise über ein über die Kanten gebogenes 5,8" OLED-Display besitzen. Das passt zu einem Digitimes-Artikel von vor drei Monaten, nachdem Apple bei Zulieferern OLED-Displays mit 5,8" Diagonale bestellt habe.

Obwohl es noch über ein Jahr dauert, bis wir die übernächste iPhone-Generation zu sehen bekommen, dreht sich seit Monaten sehr viel um diese anstehenden Smartphones. Der Grund dafür liegt auf der Hand, schließlich soll es erst im nächsten Jahr eine größere Überarbeitung des Designs geben. Außerdem wird für das nächste Jahr der Wechsel auf die OLED-Displaytechnologie erwartet.

Laut dem Marktanalysten Kevin Wang von IHS Technology werde ein Modell des übernächsten iPhones möglicherweise über ein über die Kanten gebogenes 5,8" OLED-Display besitzen. Dieses werde dann ganz ähnlich dem Vivo XPlay 5 oder Galaxy S7 Edge werden, die beide ein derartiges Display besitzen. Beim Galaxy S7 Edge beispielsweise bietet der an den Kanten liegende Bereich zusätzliche Knöpfe. Ob das beim kommenden iPhone 7s/8 Plus dann auch so sein werde, darüber hat Wang aber nichts Genaueres in seinem Eintrag bei Weibo verraten.

Dieses Gerücht passt dabei zu einem Digitimes-Bericht vom März dieses Jahres. So berichtete das taiwanische Branchenmagazin damals, dass Apple bei seinen Zulieferern 5,8" OLED-Displays bestellt habe, die für ein iPhone im Jahr 2017 oder 2018 gedacht seien. Digitimes bezog sich damals auf Quellen in der Zuliefererindustrie und der Marktanalyst Kevin Wang hat in diesem Fall seine Infos wohl auch aus diesem Bereich erhalten, wie Macrumors spekuliert.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »