Produktion des iPhone X2-OLED-Displays soll im Mai beginnen
13.04.2018 11:47

Produktion des iPhone X2-OLED-Displays soll im Mai beginnen

Der Nachfolger des iPhone X wird aller Voraussicht nach im September diesen Jahres vorgestellt. Nach Medienberichten von lokalen Publikationen soll die Produktion der entsprechenden OLED-Displays im Mai beginnen.

Das schreibt die Webseite phoneArena und nimmt Bezug auf mehrere asiatische Webseiten. Lieferant der Displays ist wie schon beim iPhone X Samsung. Die Verhandlungen über die aktuelle OLED-Bestellung sind aber noch nicht abgeschlossen: Weder die genaue Stückzahl die geliefert werden soll noch der Preis stehen im Moment fest. Samsung's Display-CEO Lee Dong-Hoon hat sich zwar im März mit Apple getroffen um die Bestellung fix zu machen, die Gespräche endeten jedoch ohne Ergebnis.

Die Unstimmigkeiten bei Samsung resultieren zum Teil auch aus der Display-Produktion für das iPhone X. Apple bestellte im letzten Jahr für sein Flaggschiff mehr als 100 Millionen Displays. Aufgrund der schlechten Absatzzahlen cancelte Apple die Bestellung von fast 50 Millionen Einheiten. Samsung möchte in diesem Jahr sicher gehen dass die bestellte Menge auch von Apple abgenommen wird.

Laut der Quell-Medien hat Apple bei Samsung in diesem Jahr wieder 100 Millionen Displays bestellt: 25 Millionen für das iPhone X und 75 Millionen für dessen Nachfolger.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Läuft das neue iOS 12 auch auf dem iPhone 5S?

Die Daten von kürzlich durchgeführten Softwaretests scheinen zu belegen, dass das neue iOS 12 auch auf dem alten iPhone 5S laufen wird.

weiter lesen »
Designer erstellt Renderings von iPhone mit Triple-Kamera

Vor zwei Wochen kamen erste Meldungen von einem iPhone mit drei Kameras in Umlauf. Der für seine MockUps bekannte Designer Matin Hajek hat nun für idropnews mehrere Renderings von einem iPhone mit Triple-Kamera veröffentlicht.

weiter lesen »
Apple registriert bei der eurasischen Aufsichtsbehörde elf neue iPhone-Modelle

Auf der Webseite der Eurasischen Wirtschaftskommission (EEC) wurden in der Vergangenheit schon öfter vor Verkaufsstart Informationen zu neuen Apple-Geräten veröffentlicht. Seit vorgestern gibt es dort elf neue Einträge für das iPhone.

weiter lesen »