Vergleich: Drei diskutierte Designvorschläge für das iPhone SE als Renderings
29.02.2016 20:12 PBR85

Vergleich: Drei diskutierte Designvorschläge für das iPhone SE als Renderings

Welches Design hat das iPhone SE bekommen? Die Gerüchteküche ist sich einig, dass es fast wie beim iPhone 5S sein wird, doch in den vergangenen Monaten wurden auch zwei andere Versionen diskutiert und der Designer Martin Hajek hat nun zum Vergleich alle drei Entwürfe als 3D-Renderings dargestellt.

Mit großer Wahrscheinlichkeit werden wir in genau 3 Wochen das neue iPhone SE und das neue mittlere iPad Pro zu sehen bekommen. Am Montag den 21. März soll nämlich die nächste Apple-Keynote stattfinden, um diese und womöglich andere neue Geräte der Öffentlichkeit vorzustellen.

Die Gerüchteküche ist sich dabei einig, dass das Smartphone ein fast identisches Design haben wird wie das iPhone 5s, dessen Nachfolger das iPhone SE werden soll. Der einzige Unterschied werde in leicht abgerundeten Kanten bestehen und eine in der letzten Woche aufgetauchte CAD-Zeichnung des Smartphones passt sehr gut zu diesem Gerücht.Bereit gestellt hatte sie dabei ein nicht näher genannter Schutzhüllenhersteller.

Der Designer Martin Hajek, der in der Vergangenheit schon zahlreiche Renderings kommender Apple-Geräte erstellt hat, zeigt nun drei verschiedene Designs für das iPhone SE, welche in den letzten Monaten diskutiert worden sind. Auf der einen Seite ist das von der CAD-Zeichnung bekannte Design, welches dem iPhone 5s sehr stark ähnelt. Auf der Anderen Seite steht ein Entwurf von Curved Labs, welcher praktisch eine verkleinerte Version des iPhone 6 darstellt. Dazwischen befindet sich das von Onleaks verbreitete Design, welches wie eine Mischung aus dem iPhone 5s und dem iPhone 6 wirkt.

Was die im Inneren verbaute Hardware angeht, werden für das iPhone SE der A9-Prozessor und M9-Coprozessor erwartet, die im iPhone 6s und iPhone 6s Plus verbaut sind. Gegenüber dem A7-Prozessor im iPhone 5s verfügt der A9 über eine weitaus größere Leistungsfähigkeit. Wenn Apple den A9 im iPhone SE nicht runtertaktet, dann wäre das Smartphone bei grafiklastigen Anwendungen wie Spielen dem iPhone 6s sogar überlegen, da das 4"-Display über eine kleinere Auflösung verfügt und so weniger Rechenleistung beansprucht.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »