Sicherheitsbedenken: Trump muss von Android wohl auf ein modifiziertes iPhone wechseln
20.01.2017 21:01 PBR85

Sicherheitsbedenken: Trump muss von Android wohl auf ein modifiziertes iPhone wechseln

Laut einem aktuellen Bericht muss der neue US-Präsident Donald Trump aufgrund von Sicherheitsbedenken sein Android-Smartphone auswechseln. Mit ziemlicher Sicherheit handelt es sich hierbei bei dem Ersatzgerät um ein modifiziertes iPhone, wie es schon der Vorgänger Obama genutzt hat.

Man kann sich viel über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Smartphone-Hersteller und der dazugehörigen Betriebssysteme streiten. Was aber ohne Zweifel eine große Stärke von Apples iOS-Betriebssystem iOS ist, ist der Sicherheitsaspekt. Zwar geht das auch mit einer Reihe von Nachteilen einher, doch die meisten Nutzer sind davon sowieso nicht betroffen.

Wie nun berichtet wird, muss der neue US-Präsident Donald Trump von seinem Android-Smartphone auf ein anderes Betriebssystem wechseln. Viele Alternativen bleiben da nicht, und schon der Vorgänger Barack Obama nutzt ein modifiziertes iPhone, daher wird auch erwartet, dass Trump auf ein spezielles iPhone wechseln wird.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »