Smartphonemarkt: Huawei glaubt in zwei Jahren Apple überholen zu können
04.11.2016 20:39 PBR85

Smartphonemarkt: Huawei glaubt in zwei Jahren Apple überholen zu können

Mittlerweile zum dritten Mal in diesem Jahr meldet sich Huawei zum Thema Smartphonemarkt zu Wort und gibt an, in absehbarer Zeit noch erfolgreicher zu werden. Genauer gesagt glaubt der Chef des Unternehmens, dass bis Ende 2018 Apple auf den dritten Platz verwiesen werden kann. Dies will Huawei Schritt für Schritt durch Innovationen erreichen.

Auch wenn sich der weltweite Smartphonemarkt immer weiter abkühlt, findet ein Wachstum trotzdem noch statt, und gleichzeitig wird dieser immer härter umkämpft. Seit Jahren bietet sich dabei an der Spitze das gleiche Bild. Samsung ist auf dem ersten und Apple mit einigem Abstand auf dem zweiten Platz. Dahinter hat sich in den letzten 2-3 Jahren jedoch einiges gewandelt, chinesische Hersteller sind hier nämlich klar die Neuaufsteiger. Der erfolgreichste dieser Hersteller ist Huawei, der seit einiger Zeit der drittgrößte Smartphonehersteller der Welt ist.

Dieser Erfolgt ist aber lange nicht genug für das Unternehmen, wie die Geschäftsführung in diesem Jahr schon mehrmals zu verstehen gab. So gab der Chef von Huawei, Richard Yu, Anfang dieses Jahres an, dass sein Unternehmen in drei bis vier Jahren der weltweite Marktführer bei den Smartphones sein will. Mitte dieses Jahres gab sich Yu dann etwas bescheidener, und sprach von etwa 5 Jahren, bis Huawei an die Spitze des Smartphonemarktes ankommen werde.

Jetzt einige Monate später meldet sich der Chef von Huawei wieder zu dem Thema zu Wort und bekräftigt mehr oder weniger seine bisherigen Aussagen, wie Reuters berichtet. Diesmal spricht Yu jedoch nur von Apple, welches Huawei bis Ende 2018 überholen will. Man werde es durch Innovationen tun, und zwar Schritt für Schritt. In der Zukunft werde es viele Gelegenheiten dafür geben, wobei der Huawei-Chef in dem Zusammenhang künstliche Intelligenz, Virtual und Augmented Reality aufzählt.

Inwiefern diese Pläne realistisch sind, bleibt natürlich abzuwarten. Es muss dazu jedoch gesagt werden, dass vor vier Jahren, als Huawei anfing Smartphones zu entwickeln, die damaligen Pläne des Unternehmens belächelt wurden. Damals gab Huawei an, im Jahr 100 Millionen Smartphones verkaufen zu wollen, was als verrückt bezeichnet wurde. Mittlerweile hat das chinesische Unternehmen diese Marke aber geknackt und verzeichnet weiterhin steigende Absatzzahlen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »
Benchmarks aufgetaucht: iPhone X & iPhone XS schlagen das Samsung Galaxy S10+

Samsung musste sich schon im letzten Jahr damit zufriedengeben, dass alle neu erschienenen Galaxy-Smartphones im Benchmark von Geekbench vom iPhone X geschlagen wurden. Wie ein aktuelles Benchmark von Slashleaks zeigt, wird auch das kommende Galaxy 10S+ Apple's Zauber nicht brechen.

weiter lesen »
Batterieaustauschprogramm 2018: Apple tauschte 11 Millionen iPhone-Akkus aus

Apple hat 2018 den Akku in elf Millionen iPhones gewechselt. Das ist Rekord, normalerweise lassen pro Jahr nur ein bis zwei Millionen Kunden einen Akkutausch vornehmen. Der Grund für die hohe Zahl: das Ende 2017 ins Leben gerufene Batterieaustauschprogramm, bei welchem man seinen Akku für nur 29 Euro tauschen lassen konnte.

weiter lesen »