Smartphones: Chinesische Hersteller weiterhin auf dem Vormarsch
23.05.2017 20:10 PBR85

Smartphones: Chinesische Hersteller weiterhin auf dem Vormarsch

Während Apples Smartphone-Verkaufszahlen stagnieren und Samsung sogar deutliche Einbußen zu verzeichnen hat, sind chinesische Hersteller weiterhin auf dem Vormarsch. Huawei, Oppo und Vivo konnten ihre Verkaufszahlen wieder schneller erhöhen als der Markt wuchs und sich so ihre Position nochmals stärken.

Seit einigen Jahren schon bietet sich das gleiche Bild auf dem weltweiten Smartphonemarkt, der stark von Samsung und Apple dominiert wird.  Das entspricht auch der Reihenfolge nach der Größe. Samsung ist an erster und Apple an zweiter Stelle, was die Verkaufszahlen angeht. Danach folgt erst mal nichts, oder anders gesagt der Abstand zum dritten Platz ist schon groß. Außerdem wächst der weltweite Smartphonemarkt seit dem Beginn ununterbrochen.

Der letzte Punkt hat sich nicht geändert im ersten Quartal dieses Jahres. Der weltweite Smartphonemarkt ist von 348 Millionen verkauften Smartphones auf knapp 380 Millionen verkaufte Geräte angewachsen, wenn man den Vergleich mit dem ersten Quartal 2016 zieht. Bei der Marktaufteilung gibt es aber seit einiger Zeit eine konstante Entwicklung, bei der chinesische Hersteller immer größere Teile des Marktes für sich gewinnen können. Huawei ist hier schon länger auf dem dritten Platz und konnte im letzten Quartal mit 34 Millionen verkauften Smartphones auf 9% Marktanteil kommen. Einen noch größeren Zuwachs verzeichnet Oppo auf 8,1% von 4,6% des letzten Jahres. Auch Vivo machte sich gut mit knapp 26 Millionen Verkauften Geräten, was einem starken Zuwachs entspricht.

Verlierer sind hier, zumindest relativ gesehen, Samsung und Apple. Während Samsung einige Millionen Geräte weniger verkaufte und so stark an Marktanteil verlor, sieht es bei Apple nicht so schlimm aus. Apple konnte mit knapp 52 Millionen Geräten fast so viele Smartphones verkaufen wie vor einem Jahr, dadurch sankt der Marktanteil schwächer ab, wie die Zahlen von Gartner zeigen. In der Vergangenheit hat Huawei öfters bekräftigt, in einigen Jahren der Weltmarktführer zu werden. In der Hinsicht werden die nächsten Jahre interessant, da chinesische Hersteller dann langsam aber sicher Apple und Samsung eingeholt haben dürften.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »