Spaceblack: So könnte das iPhone 7 in der neuen Farbe aussehen
01.07.2016 19:11 PBR85

Spaceblack: So könnte das iPhone 7 in der neuen Farbe aussehen

Der bekannte Designer Martin Hajek hat mal wieder die aktuellen Gerüchte aufgegriffen und auf Basis davon 3D-Renderings der kommenden iPhone-Generation in Spaceblack erstellt. Angeblich werde diese Farbe nämlich das derzeitige Spacegrey ersetzen, wie es seit Anfang dieser Woche heißt.

Anfang dieser Woche tauchte das Gerücht auf, wonach die kommende iPhone-Generation als neue Farbe nicht Tiefblau sondern "Spaceblack" haben werde, die dann das Spacegrey ersetzen soll. Dieses soll dem Schwarz der Apple Watch mehr oder weniger identisch sein und daher farblich gut zu der Smartwatch passen.

Nun hat sich der in der Apple-Welt bekannte Designer Martin Hajek an der neuen Farbe versucht und 3D-Renderings der kommenden iPhone-Generation erstellt. Auch der neue Home Button in Force-Touch-Bauweise ist Teil der Renderings und unserer Meinung nach wäre diese Farbe optisch schon sehr ansprechend, wobei sich wie schon vorher gesagt natürlich die Frage nach der Kratzbeständigkeit stellt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »
Bekommt das iPhone 2020 ein 5G-Modem von Qualcomm?

Im Moment befindet sich Apple mit Qualcomm in vielen Ländern weltweit in Rechtsstreitigkeiten. Nach einer aktuellen Einschätzung des Finanzunternehmens Barclays könnten die beiden Parteien in Zukunft allerdings wieder gemeinsame Geschäftsbeziehungen aufbauen - zum Beispiel beim Einsatz von 5G-Modems.

weiter lesen »