Studie: Weltweiter Smartphonemarkt kühlt sich immer weiter ab, Android-Geräte werden immer günstiger
03.06.2016 15:19 PBR85

Studie: Weltweiter Smartphonemarkt kühlt sich immer weiter ab, Android-Geräte werden immer günstiger

Der weltweite Smartphonemarkt wächst zwar immer noch, kühlt sich aber immer weiter ab und ist mittlerweile auf 10% jährliches Wachstum angekommen, nachdem es zu Spitzenzeiten fast 80% waren. Interessant ist hierbei vor allem die Entwicklung der durchschnittlichen Verkaufspreise, die bei Apple mehr oder weniger konstant bleibt, während Android-Geräte im Durchschnitt immer günstiger werden.

Seit Jahren wächst der weltweite Smartphonemarkt und die Hersteller können jedes Jahr mehr und mehr Smartphones verkaufen. Jedoch kühlt sich dieser Markt bekanntlich ab, da einerseits immer mehr Menschen auf der Welt ein Smartphone besitzen, andererseits sich die Innovation auf diesem Gebiet immer mehr verlangsamt, sodass regelmäßige Updates der Smartphones weniger interessant werden.

Auch eine aktuelle Studie mit dem Namen Internet Trends Report 2016 zeigt beschäftigt sich mit dieser Thematik, jedoch im Gegensatz zu den meisten anderen über einen Zeitraum von 9 Jahren, also genauer gesagt von 2007 bis einschließlich 2015. Hier zeigt sich, dass der Zenit des Wachstums sogar schon 6 Jahre zurück liegt. Und zwar lag in dem Jahr das Wachstum des Smartphonemarktes im Jahresvergleich bei fast 80% und begann dann danach mehr oder weniger kontinuierlich zu sinken.

Mittlerweile, genauer gesagt im letzten Jahr, war das jährliche Wachstum auf nur 10% angelangt und bei der gleichen Entwicklung blüht dem Smartphonemarkt wohl das Selbe wie dem Tabletmarkt. Trotzdem sind die reinen Verkaufszahlen der Smartphones sehr beeindruckend. So wurden im letzten Jahr weltweit insgesamt über 1,4 Milliarden Smartphones verkauft, während die Milliarde im Jahr 2013 durchbrochen wurde.

Android-Smartphones werden im Schnitt immer günstiger

Eine andere interessante Entwicklung ist der durchschnittliche Verkaufspreis im Vergleich der beiden Betriebssysteme iOS und Android. So schwankte der durchschnittliche Verkaufspreis der iOS-Geräte über die letzten 9 Jahre um einen Mittelwert von etwa 671 US-Dollar. Anders sieht jedoch die Entwicklung im Android-Bereich aus. Seit 2010 sinkt der Smarthone-Preis kontinuirlich von 441 Dollar bis mittlerweile nur noch 208 € im ersten Quartal dieses Jahres.

Unklar ist hier leider, wie es bei den einzelnen Android-Herstellern aussieht. So ist der starke Preisverfall auch mit Sicherheit damit zu erklären, dass immer mehr extrem preiswerte Android-Smartphones von chinesischen Herstellern auf den Markt kommen und so den Durchschnittspreis immer weiter drücken. Jedoch sind das nicht alles zwangsläufig auch Billig-Smartphones ohne Qualität, da Hersteller wie beispielsweise Huawei ein ausgesprochen gutes Preisleistungsverhältnis bieten und so immer größere Marktanteile erobern können.

Auch die Marktanteile von iOS und Android wurden in dieser Studie miteinander verglichen. Während iOS im Jahre 2009 14% und Android nur 4% Marktanteil hatte, hat sich die Entwicklung im nächsten Jahr schon umgedreht und Android lag vorne. Im letzten Jahr waren es sogar 81% Marktanteil bei Android, gegenüber den 16% von iOS. Im ersten Quartal dieses Jahres gab es dabei nochmal einen Verlust von 11% für iOS und einen Zuwachs von 7% für Android. Hier muss man aber natürlich sagen, dass iOS als Betriebssystem eines einziges Herstellers prinzipiell nicht mit der großen Anzahl der Android-Hersteller konkurrieren kann.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Wettbewerb gestartet: Apple sucht die besten Shot on iPhone-Fotos
Anfang der Woche gab Apple wieder den Startschuss für den jährlich stattfindenden "Shot on iPhone"-Wettbewerb. Gesucht werden die zehn besten Fotos, die mit einem iPhone aufgenommen wurden.
weiter lesen »
Support-Ende von Windows 10 Mobile: Microsoft empfiehlt iPhone oder Android-Gerät

Windows 10 Mobile wird schon seit knapp zwei Jahren nicht mehr weiter entwickelt. Jetzt hat Microsoft bekanntgegeben, dass im Dezember auch die kostenlosen Updates eingestellt werden und rät seinen Kunden zu einem iPhone oder Android-Smartphone.

weiter lesen »
Lager geleert: Apple verkauft iPhone SE in den USA zum Sonderpreis

Am Wochenende nahm Apple das ausgemusterte iPhone SE kurzfristig wieder in den US-amerikanischen Shop auf und verkaufte das Smartphone zum Sonderpreis: Das 32-Gigabyte-Modell gab es direkt vom Hersteller für nur 249 Dollar.

weiter lesen »