WSJ: iPhone 7 ohne Kopfhörerbuchse und nennenswerte Designänderungen
22.06.2016 12:37 PBR85

WSJ: iPhone 7 ohne Kopfhörerbuchse und nennenswerte Designänderungen

Das Wall Street Journal bekräftigt die bisherigen Gerüchte, wonach die neue iPhone-Generation keine wirklichen Designänderungen haben werde. Eine der größeren Änderungen soll die fehlende Kopfhörerbuchse sein, was zu den meisten Gerüchten passt. Einzig ein aufgetauchter Kabelbaum, der angeblich zu der neuen iPhone-Generation gehören soll, widerspricht dieser Darstellung.

Es verdichten sich immer mehr die Hinweise, dass wir bei der kommenden iPhone-Generation keine nennenswerten Designänderungen sehen werden. Zwar ist die Rede von verlagerten Antennenstreifen, jedoch soll es abgesehen davon keinerlei Änderungen am Design geben, welches in der Form seit dem Herbst 2014 bekannt ist. Das wird nun noch einmal von der Wirtschaftszeitung Wall Street Journal bekräftigt.

So hat die Zeitung aus einer informierten Quelle erfahren, dass es keine wirklich Änderungen am Design geben werde, da diese erst für das nächste Jahr geplant seien. Die einzige Neuerung, wenn man es so nennen kann, soll bei der nächsten iPhone-Generation die fehlende Kopfhörerbuchse sein. Dadurch sollen die nächsten iPhones noch ein Bisschen dünner werden, so der Artikel. Zwar wird es in dem Artikel nicht erwähnt, jedoch kann man als weitere Neuerung natürlich die Dual-Kamera dazu zählen, diese wird jedoch nur beim iPhone 7 Plus erwartet.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

weiter lesen »
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

weiter lesen »
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.

weiter lesen »