Apple Watch - 4 Powerbanks inkl. magnetischen Ladedock im Vergleich
03.11.2018 13:35 AppTickerTeam

Apple Watch - 4 Powerbanks inkl. magnetischen Ladedock im Vergleich

Das AppTicker-Team hat sich wiederholt mehrere Powerbanks speziell für die Apple Watch angeschaut, damit lässt sich nicht nur die Apple Watch, sondern auch ein Smartphone unterwegs mit Energie versorgen.

Die Apple Watch war bereits in der ersten Version ein feines Stück Technik, die Series 2 und Series 3 hat nicht nur bei der Funktionalität, sondern auch bei der Laufzeit einiges nachgelegt, die verbaute Batterie bringt z.B. bei Series 2 mit 273mAh ca. 32% mehr an Kapazität als die vorherige Generation. Die nun aktuelle Apple Watch Series 4 ist von der Laufzeit mit der Series 3 vergleichbar. Nach eigener Erfahrung reicht die Ladung je nach Benutzung für ca. anderthalb, maximal zwei Tage, spätestens dann muss die Apple Watch an die Ladestation und genau da wird es umständlich!

Das mitgelieferte Ladekabel ist zwar schön und gut, aber wer hat das schon immer mit dabei? Im Gegensatz zu dem iPhone Lightning-Ladekabel hängt an dem Apple Watch Ladekabel der magnetische Dock dran. Passt zwar immer noch in die Tasche, nimmer allerdings deutlich mehr Platz weg, so dass das Schleppen zwischen Zuhause und dem Büro schnell lästig wird und die Apple Watch zeigt dummerweise genau dann den Leerstand an, wenn das Ladekabel nicht in der Reichweite sich befindet. Also muss mindestens ein zweites Ladekabel her, wenn da nicht der exorbitante Preis von 35 Euro wäre.

Wir haben uns nach Alternativen umgeschaut...
Erstaunlicherweise finden sich kaum Ladekabel welche preislich günstiger als die besagten 35 Euro wären, was sich jedoch anderweitig findet, sind Powerbanks mit einem bereits verbauten Dock für die Apple Watch so, dass die Uhr auch unterwegs geladen werden kann und keine weitere Stromquelle für den Zweck benötigt wird. Vier davon haben wir in die nähere Auswahl genommen und möchten euch diese vorstellen.

UGREEN Powerbank 2200

Wie die Bezeichnung es schon erahnen lässt, handelt es sich dabei um eine Powerbank mit 2.200mAh, in unserem Test die Powerbank mit der kleinsten Kapazität. Neben dem magnetischen Dock für die Apple Watch, verfügt die Powerbank auch über einen USB-Anschluss. Damit lässt sich die Apple Watch mindestens 3 bis 4 Mal voll laden, ein iPhone müsste sich damit ca. ein Mal laden lassen. Mit dem aktuellen Preis von 46,99€, statt 69,99€ liegt die Powerbank preislich bei knapp über dem Preis den man bei Apple lediglich für das Ladekabel zahlt. Neben dem ansehnlichen Design verfügt die UGREEN Powerbank über 4 LEDs als Ladezustandsanzeige.

Link: UGREEN Powerbank

UGREEN Powerbank 4400

Seit kurzer Zeit wird die UGREEN Powerbank auch mit doppelter Kapazität und einem integrierten Lightning Kabel verkauft. Durch die doppelte Kapazität wird die Powerbank entsprechend dicker, ansonsten bleibt die Handlichkeit und Form enthalten. Der Preis liegt mit 69,99€ knapp um die Hälfte höher als bei der 2.200mAh Version.

Link: UGREEN Powerbank

MiPow Apple Watch Powerbank

Die MiPow Powerbank für die Apple Watch ist nicht nur MFI Lizensiert, sondern bringt auch ganze 6.000mAh an Ladeenergie mit, das reicht um die Apple Watch bis zu 10 Mal und ein iPhnoe bis zu 2,5 voll aufzuladen. Als besonderes Feature hat die Powerbank einen schräg ausklappbaren Fuß, aufgeklappt lässt der Fuß die Apple Watch besser in Sicht bleiben.
Die MiPow Powerbank ist mit einem Temperatur-, Kurzschluss-, Überspannung-, Überstrom-, Über- und Entladungsschutz ausgestattet.
Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,5 von möglichen Sternen, einem Preis von 79,99€ ist die MiPow zwar keine besonders günstige, dennoch recht gute Wahl.

Link: MiPow Apple Watch Powerbank


Belkin Valet Charger Powerbank

In unserem Vergleich die mit Abstand teuerste Powerbank mit der größten Kapazität. Ganze 99,99€ werden derzeit für die Belkin Powerbank berechnet, die Kapazität von 6.700mAh dürfte für die Vollladung einer Apple Watch mindestens 10 Mal ausreichen, für ein iPhone wäre die Ladung ca. 2,5 Mal ausreichend. Leider wird diese Leistung mit einem recht klobigen Gehäuse erkauft, so dass man sich fragen muss ob dies nun wirklich so sein muss.

Link: Belkin Valet Charger Powerbank

Fazit

Aus unserer Sicht bietet die UGREEN Powerbank die beste Kombination aus Handlichkeit, Kapazität, Design und einem recht günstigen Preis. Die kleinere Version mit 2.200mAh ist vollkommen ausreichend für die Apple Watch und zur Not auch ein Smartphone, die 4.400mAh Version lässt noch weniger Wünsche offen. Bei mir selbst befindet sich diese Powerbank bereits seit über einem Jahr im Einsatz und hat bisher, insbesondere auf Reisen, gute Dienste geleistet.

zum Amazon-Angebot


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple lässt sich FaceTime-Kamera für die Apple Watch patentieren
Bis jetzt gibt es keine Apple Watch die über eine eigene Kamera verfügt. Das könnte sich bald ändern: Apple hat jetzt ein Kamerasystem für die Smartwatch zum Patent angemeldet.
weiter lesen »
Infograph-Zifferblatt der Apple Watch Series 4 bekommt bald sieben neue Komplikationen

Das Infograph-Zifferblatt der Apple Watch Series 4 wird mit einem der nächsten watchOS-Updates sieben neue Komplikationen erhalten. Das hat die aktuelle Entwickler-Beta von iOS 12.1.1 verraten.

weiter lesen »
Apple veröffentlicht watchOS 5.1.1 und behebt Update-Probleme
Letzte Woche wurde watchOS 5.1 zum Download freigegeben, was bei manchen Nutzern zu Problemen geführt hat. Jetzt schiebt Apple watchOS 5.1.1 hinterher: das Update kann ab sofort geladen werden.
weiter lesen »