Apple Watch: Preise sinken unter 200 US-Dollar, während die zweite Generation in den kommenden Wochen erwartet wird
27.08.2016 19:35 PBR85

Apple Watch: Preise sinken unter 200 US-Dollar, während die zweite Generation in den kommenden Wochen erwartet wird

In den USA sinken die Preise für die derzeit noch aktuelle Apple Watch immer weiter, und jetzt einige Wochen vor der erwarteten Vorstellung der zweiten Generation sind diese zum ersten Mal unter die Marke von 200 Dollar gefallen. Sonderlich viele Neuerungen werden bei der Apple Watch 2 dabei nicht erwartet, ganz ähnlich wie bei der neuen iPhone-Generation.

Die Apple-Gerüchteküche rechnet mit dem Zeitraum Anfang bis Mitte September für die nächste Keynote, auf der Apple das iPhone vorstellen wird. Als zweites Gerät wird dabei auch die Apple Watch 2 erwartet, die laut den übereinstimmenden Gerüchten über keine Designänderung verfügen wird, dafür aber über GPS und vielleicht auch einen Barometer sowie einen leicht stärkeren Akku. Zusätzlich soll das Gehäuse wasserfester sein.

Ein möglicher Indikator für eine bevorstehende Einführung eines neuen Gerätes können Preisreduzierungen von noch aktuellen Modellen sein. So auch bei der Apple Watch in der ersten Generation, die in den USA mittlerweile die Marke von 200 Dollar unterschritten hat, wie 9To5Mac berichtet. So gibt es die Apple Watch Sport Aluminium in der 38mm-Version und der Farbe Space Grau für nur 199 Dollar, was einen neuen Tiefpunkt in der Preisentwicklung darstellt.

Die neue Smartwatch könnte Apple möglicherweise zusammen mit den neuen iPhones vorstellen, wobei es derzeit spekulativ ist. Laut Ming-Chi Kuo von KGI Securities werde die neue Apple Watch GPS und einen Barometer eingebaut haben, was die Funktionen erweitern würde. Das würde aber auch eine Zunahme des Energieverbrauches bedeuten, sodass ein stärkerer Akku vorhanden sein müsste. Entweder wird die neue Apple Watch also dicker oder andere Komponenten dünner, um einem größeren Akku Platz zu bieten.

Ein weiteres Gerücht zur Apple Watch besagt eine wasserdichtes Gehäuse. Zwar ist die derzeitige Apple Watch schon ganz gut abgedichtet, Apple selbst gibt aber an, dass die Smartwatch nicht wasserdicht ist. Bei Wassersportarten wie beispielsweise Schwimmen oder Tauchen sollte die Uhr also nicht eingesetzt werden. Mit der neuen Apple Watch 2 könnte es sich ändern und Apple damit neue Nutzer gewinnen, wobei hier natürlich auch das GPS und Barometer vorteilhaft wären.

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht watchOS 5.1.2 mit EKG-Funktion für die USA

Nach dem Release von iOS 12.1.1, tvOS 12.1.1 und dem neuen macOS Mojave stellt Apple auch ein Update für die Apple Watch bereit. watchOS 5.1.2 schaltet u.a. die EKG-Funktion der Smartwatch frei.

weiter lesen »
Noch ein Apple-Patent: Armbänder der Apple Watch zukünftig mit verschiedenen Sensoren & Status LEDs möglich

Apple hat sich die Rechte an einem weiteren Patent gesichert: Beim Europäischen Patentamt (EPA) findet sich eine Eintragung über smarte Armbänder für die Apple Watch, die mit allerlei neuen Funktionen ausgestattet werden können.

weiter lesen »
Neues Patent: Apple Watch könnte in Zukunft vor zu hoher UV-Strahlung warnen

Zukünftige Modelle der Apple Watch könnten mit einer neuen Funktion ausgestattet werden: Ein von Apple angemeldetes Patent beschreibt, wie die Smartwatch mittels Sensoren und spezieller Software um einen Detektor für UV-Strahlen ergänzt werden kann.

weiter lesen »