Samsung Gear S2, S3 sowie Gear Fit 2 nun mit iOS-Geräten nutzbar
08.01.2017 21:16

Samsung Gear S2, S3 sowie Gear Fit 2 nun mit iOS-Geräten nutzbar

Nachdem die beiden Apps schon vor einigen Tagen erscheinen sollten, sind die Gear S und Gear Fit App nun im iOS App Store verfügbar. Damit lassen sich die beiden Smartwatches Gear S2, Gear S3 sowie der Fitnesstracker Gear Fit mit einem iOS-Gerät koppeln.

Seit bald zwei Jahren bietet Apple die hauseigene Smartwatch Apple Watch an. Doch auch andere Hersteller haben Smartwatches im Angebot, darunter auch Samsung. Dazu gehören die Samsung Gear S2 und Gear S3 sowie die Gear Fit 2. Während die ersten beiden auf ein klassisches Uhrendesign setzen, sieht der Fitnesstracker Gear Fit 2 moderner aus.

Alle drei Geräte hatten dabei gemeinsam, dass diese bisher nur mit Android-Geräten kompatibel waren. Zwar wurde die Kompatibilität zu iOS vor einigen Tagen schon mal angekündigt, dann jedoch wieder dementiert. Nun sind die dazugehörigen Apps aber da im iOS App Store und lassen sich laden.

Beide Apps benötigen Mindestens iOS 9.0 und die Gear S App ist knapp 62 MB groß während die Gear Fit App 59 MB umfasst. Über diese Apps kann man mit einem iOS-Gerät Verbindung mit der Samsung Gear S2/S3 sowie Gear Fit aufnehmen und auf viele Funktionen zugreifen sowie die aufgezeichneten Daten auslesen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Kostenlose Reparaturprogramme für die Apple Watch und Smart Keyboard

Apple bietet ein kostenloses Reparaturprogramm für die Apple Watch und das Smart Keyboard an. Jedoch gilt dieses Reparaturprogramm nur für bestimmte Modelle mit den aufgeführten Schäden.

weiter lesen »
TimePorter - Neues Klappetui mit Ladestand-Funktion für die Apple Watch und Zubehör
Der Zubehörhersteller Twelve South hat für die Apple Watch ein schickes Klappetui in den Farben weiß und schwarz vorgestellt.
weiter lesen »
Apple Watch: Neues Betriebssystem sperrt watchOS 1-Apps aus

Mit watchOS 5 werden einige Apps für die Apple Watch aus dem Store entfernt und können nicht mehr benutzt werden. App-Entwickler sind in der Pflicht ihre Apps zu aktualisieren - was leider die wenigsten tun werden.

weiter lesen »