Studie: Apple Watch belegt den ersten Platz bei der Kundenzufriedenheit
12.07.2016 20:37 PBR85

Studie: Apple Watch belegt den ersten Platz bei der Kundenzufriedenheit

Laut einer aktuellen Untersuchung aus den USA belegt die Apple Watch den Spitzenplatz bei der Kundenzufriedenheit, jedoch ist der Vorsprung gegenüber Samsung auf dem zweiten Platz und den anderen Konkurrenten nicht groß. Bei allen Herstellern von Smartwatches ist dabei das häufigste Problem die Energieversorgung, weil die Akkulaufzeit nicht ausreicht oder das Ladegerät kaputt geht.

Das Geschäft mit der Apple Watch ist laut dem Marktanalysten Neil Cybart mittlerweile 10 Milliarden Dollar wert, wie Anfang dieses Monats berichtet wurde. Dabei wird angenommen, dass bis jetzt über 12 Millionen Apple Watches verkauft wurden, was nach etwas mehr als einem Jahr auf dem Markt für Apple durchaus als Erfolg zu werten ist.

Ein anderer Punkt wo die Apple Watch erfolgreich ist, ist laut einer aktuellen Studie die Kundenzufriedenheit, wo Apples Smartwatch in den USA den ersten Platz einnimmt. Das berichten die Marktforscher von J.D. Power, welche regelmäßig Untersuchungen zum Thema Kundenzufriedenheit durchführen und die Ergebnisse öffentlich machen. Eine ganz ähnliche Untersuchung wurde im Mai veröffentlicht, und beschäftigte sich mit der Kundenzufriedenheit bei den Tablets, wo das iPad den Spitzenplatz einnahm.

Wie schon bei der Tablet-Studie wurde die Kundenzufriedenheit bei den Smartwatches auf Basis einer 1000-Punkte-Skala untersucht, wobei knapp 2.700 Nutzer von Smartwatches befragt wurden. Bewertet wurden dabei Punkte wie die einfache Bedienung und der Komfort, Akkulaufzeit, Telefoniefunktionen, Preis, Haltbarkeit, Displaygröße, Design, Zuverlässigkeit, App-Angebot und Kundenservice. Diese aufgezählten Punkte sind dabei auch in dieser Reihenfolge gewichtet.

Hier erreicht die Apple Watch mit 852 Punkten den Spitzenplatz, dicht gefolgt von Samsung mit 842 Punkten, Sony mit 840 und Fitbit mit 839 Punkten. Von den befragten Nutzern gaben dabei 19 % an, schon mal Probleme mit der Smartwatch gehabt zu haben, wobei hier wiederum Akkuprobleme mit 29 % am häufigsten vorkamen. An zweiter Stelle mit 23 % folgen Schwierigkeiten bei den individuellen Einstellungen und kaputten Ladegeräten mit 22 % auf dem dritten Platz. Zählt man das zusammen, ist also die Energieversorgung, sei es direkt der Akku oder das Ladegerät, die häufigste Problemquelle für etwa jeden zehnten Nutzer von Smartwatches.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht watchOS 5.1.2 mit EKG-Funktion für die USA

Nach dem Release von iOS 12.1.1, tvOS 12.1.1 und dem neuen macOS Mojave stellt Apple auch ein Update für die Apple Watch bereit. watchOS 5.1.2 schaltet u.a. die EKG-Funktion der Smartwatch frei.

weiter lesen »
Noch ein Apple-Patent: Armbänder der Apple Watch zukünftig mit verschiedenen Sensoren & Status LEDs möglich

Apple hat sich die Rechte an einem weiteren Patent gesichert: Beim Europäischen Patentamt (EPA) findet sich eine Eintragung über smarte Armbänder für die Apple Watch, die mit allerlei neuen Funktionen ausgestattet werden können.

weiter lesen »
Neues Patent: Apple Watch könnte in Zukunft vor zu hoher UV-Strahlung warnen

Zukünftige Modelle der Apple Watch könnten mit einer neuen Funktion ausgestattet werden: Ein von Apple angemeldetes Patent beschreibt, wie die Smartwatch mittels Sensoren und spezieller Software um einen Detektor für UV-Strahlen ergänzt werden kann.

weiter lesen »