Zehn Prozent teurer: Apple Watch in den USA von Strafzöllen betroffen
22.07.2018 19:49 Stefan

Zehn Prozent teurer: Apple Watch in den USA von Strafzöllen betroffen

Die USA befinden sich aktuell mit China in einem Handelskrieg. Um die US-Wirtschaft zu schützen hat die Trump-Administration mehrere tausend Produkte mit Strafzöllen belegt. Jetzt findet sich das erste Apple-Gerät auf der Liste.

Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Laut der Meldung muss beim Import der ersten Apple Watch (Series 0) ein Strafzoll in Höhe von zehn Prozent bezahlt werden. Die Apple Watch wurde zwar wie alle Apple-Produkte in Cupertino erfunden, produziert wird die Uhr allerdings im fernen China. Die Regierung Trump hat aktuell zwei Listen mit Produkten erstellt die von den Einfuhrzöllen betroffen sind. Während die erste Liste schon in Kraft getreten ist soll die zweite im Herbst folgen - und auf dieser findet sich neben anderen Herstellern aus der Multimedia-Branche auch Apple.

Trump möchte mit den höheren Zöllen die Handelspartner in China bestrafen und die heimische Wirtschaft stärken. Die erste Liste umfasst Produkte mit einem Gesamtwert von 34 Milliarden US-Dollar. Mit der zweiten Liste sind es dann schon 200 Milliarden. Neben Apple findet man auf der zweiten Liste auch Hersteller wie Sonos oder Fitbit. Bei letzterem sind die Modelle Surge, Charge und Charge HR betroffen. Sonos muss auf seine Lautsprecher SUB, Play:5 und Play:3 den erhöhten Zoll bezahlen. Außer der Apple Watch Series 0 sind keine weiteren Apple-Produkte von höheren Zöllen bedroht - alle iPhones, iPads und Macs können ohne Aufpreis importiert werden.

Die Herbst-Liste ist allerdings noch nicht final und wird noch überarbeitet. Firmen können einen Antrag stellen gewisse Produktgruppen aus den Strafmaßnahmen herauszunehmen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Apple veröffentlicht watchOS 5.1.2 mit EKG-Funktion für die USA

Nach dem Release von iOS 12.1.1, tvOS 12.1.1 und dem neuen macOS Mojave stellt Apple auch ein Update für die Apple Watch bereit. watchOS 5.1.2 schaltet u.a. die EKG-Funktion der Smartwatch frei.

weiter lesen »
Noch ein Apple-Patent: Armbänder der Apple Watch zukünftig mit verschiedenen Sensoren & Status LEDs möglich

Apple hat sich die Rechte an einem weiteren Patent gesichert: Beim Europäischen Patentamt (EPA) findet sich eine Eintragung über smarte Armbänder für die Apple Watch, die mit allerlei neuen Funktionen ausgestattet werden können.

weiter lesen »
Neues Patent: Apple Watch könnte in Zukunft vor zu hoher UV-Strahlung warnen

Zukünftige Modelle der Apple Watch könnten mit einer neuen Funktion ausgestattet werden: Ein von Apple angemeldetes Patent beschreibt, wie die Smartwatch mittels Sensoren und spezieller Software um einen Detektor für UV-Strahlen ergänzt werden kann.

weiter lesen »