Affinity Photo und Designer - Profi-Software für den MAC
10.01.2018 18:00 ChristianIsert

Affinity Photo und Designer - Profi-Software für den MAC

Wer auf der Suche nach einer Alternative für die bekannten Adobe Photoshop oder Lightroom ist sollte sich unbedingt auch die Bildbearbeitungssoftware Affinity Photo und die Grafiksoftware Affinity Designer von Serif Ltd. ansehen!

Serif Ltd. bewirbt die Bildbearbeitungssoftware Affinity Photo als "Die herausragende Wahl für Profis" und tatsächlich zeigt die App für den MAC sehr schnell beachtliche Erfolge und eine logische Arbeitsweise. Alle Bilder können schnell und flexibel bearbeitet werden und die Palette an Werkzeugen ist vielfältig. Hier ein paar Highlights: Raw-Bearbeitung, HDR-Kombination, Fokuskombination, Professionelle Retusche, Bearbeitung von 360°-Bildern oder auch Digitales Malen sind nur ein paar der Fähigkeiten, welche man bei Affinity sehr schnell anwenden kann.

Anspruchsvolles Grafikdesign kann mit Affinity Designer abgebildet werden. Tolle Illustrationen, fantastische Farben und präzise Kurven werden jeden Profi begeistert. 

Selbstverständlich sind beide Apps für die Arbeit mit dem Mac optimiert.
Von OpenGL, Force Touch, 64-Bit-Architektur, Retina UI über iCloud Drive, Erweiterungen für Apple Fotos und Unterstützung für DCI-P3 Panels ist alles vorhanden.

Günstiger Preis und kein Abo-Modell

Beide Profi-Angebote sind jeweils für nur 54,99 € (ohne Abo!) erhältlich, hier geht es direkt zu den Apps im Mac App Store.

Affinity Photo

Affinity Designer

Genauso wie iOS-Apps lassen sich auch Mac Apps mit dem AppTicker beobachten, es lohnt sich zumindest Affinity Photo auf die Beobachtenliste zu setzen. Sollte es eine Preissenkung geben, meldet sich der AppTicker mit einer Push-Nachricht bei euch.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Vodafone schenkt via DayBoost jedem Kunden 6x 100 GB Datenvolumen
Ab der kommenden Woche hat Vodafone eine ganz besondere Aktion für seine Kunden parat: Bis zum Juli verschenkt der Konzern an alle Kunden sechs Mal seinen DayBoost mit jeweils 100 Gigabyte Datenvolumen.
weiter lesen »
Apple Video: Kommt der Streamingdienst erst im Herbst?
Apple arbeitet schon länger an einem eigenen Video-Streamingdienst, der im Frühling der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll. Wie jetzt bekannt wurde, könnte Apple den Start der neuen Plattform allerdings bis in den Sommer oder Herbst schieben.
weiter lesen »
Mehrere Dutzend Apps mit Erwachseneninhalten & Glücksspiel-Apps missbrauchen Apples Enterprise-Zertifikat

Ende Januar hat Apple den beiden Unternehmen Facebook und Google kurzzeitig das Enterprise-Zertifikat entzogen, mit welchem man Apps ohne Umweg über den App Store verteilen kann. Jetzt wurde bekannt, dass noch mehr Apps das Zertifikat unberechtigterweise nutzen.

weiter lesen »