Apple als Klinikbetreiber
27.02.2018 16:50 Maik

Apple als Klinikbetreiber

Apple errichtet eigene Kliniken in der Nähe seines Apple Parks, um die Mitarbeiter medizinisch zu versorgen und angeblich neue Health-Produkte zu entwickeln. 

Es zeichnet sich bereits seit einiger Zeit ab, dass Apple immer weiter in die Gesundheitsbranche mit seinen Produkten vordringen will. Nun geht der Konzern einen weiteren Schritt und will schon in diesem Frühjahr mindestens zwei Kliniken unter dem Namen "AC Wellness" eröffnen, in denen die Apple Mitarbeiter eine medizinische Grundversorgung erhalten. Ganz uneigennützig dürfte dieses Vorhaben allerdings nicht sein. Zwar sind gesunde Mitarbeiter bekanntlich produktiver, doch Apple plant wohl vor allem neue Produkte, mit Hilfe der Klinik im Gesundheitsbereich zu entwickeln. 

Gesucht werden bereits jetzt Allgemeinärzte, Trainer sowie Pfleger, um die Kliniken so schnell wie möglich in den Betrieb zu nehmen. Im laufe der Zeit sollen weitere Einrichtungen dieser Art folgen. Wie aus den Stellenausschreibungen auf der eigens eingerichteten Website zu entnehmen ist, leitet Apple die Gesundheitseinrichtungen von AC Wellness als Tochter-Unternehmen. 

Wie weit Apple bereits in die medizinische Forschung eingetreten ist, zeigt deren Heart Study, welche in den USA bereits angelaufen ist. Dabei handelt es sich um ein Projekt von Apple und der Stanford Universität, bei dem herausgefunden werden soll, ob die Apple Watch bereits in der Lage ist, mittels der erfassten Daten über die Herzfrequenz, Rückschlüsse auf etwaige Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern zu ziehen. Die Studie ist zudem Teil, bei der Entwicklung neuer Soft- und Hardware, hinsichtlich einer präzisieren Herzüberwachung in kommenden Versionen der Apple Watch. Außerdem strebt Apple eine Zulassung der smarten Uhr, als medizinisches Produkt an, wofür der Konzern in den USA den Segen der Food and Drug Administration (FDA) benötigt. Der nächst logische Schritt bei der Entwicklung solcher Geräte, ist eben eine eigene Klinik, bei der Apple praxisnah und unter Ausschluss der breiten Öffentlichkeit intern forschen kann. 


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Durchgesickerte E-Mails zeigen, dass Apple versucht hat, Qualcomm-Modems auch im iPhone XS/XR zu verwenden

Bloomberg hat geleakte E-Mails erhalten, welche mehr Details über die Beziehung der zwei streitenden Unternehmen aufzeigen, so hatte Apple beabsichtigt Qualcomms-Modems auch in den neuen iPhones zu verwenden.

weiter lesen »
AppTicker.de zeigt in iOS-Apps enthaltene in-App-Käufe inklusive Preisstatistik und Preisalarm an

Es sind immer mehr Apps im App Store, welche sich zwar kostenfrei laden lassen, jedoch erst über die in-App-Käufe die vollständige Funktionalität freischalten. AppTicker.de sorgt für bessere Transparenz und Preisverfolgung.

weiter lesen »
Netflix erhöht die Preise in den USA um bis zu 20 Prozent

Der Preis für Netflix-Abos in Deutschland könnte in Zukunft deutlich höher liegen. In den Vereinigten Staaten hat der Streaminganbieter seine Preise angepasst. Kunden dort müssen für neue Abos knapp 20 Prozent mehr bezahlen als bisher.

weiter lesen »