Apple dominierte das Weihnachtsgeschäft dieses Jahres, Phablets nehmen weiter an Beliebtheit zu
29.12.2016 20:37 PBR85

Apple dominierte das Weihnachtsgeschäft dieses Jahres, Phablets nehmen weiter an Beliebtheit zu

Dieses Weihnachtsgeschäft wurde laut Marktanalysten klar von Apple dominiert, welches mit großen Abstand auf dem ersten Platz landete. Außerdem setzte sich auch in diesem Jahr die Entwicklung der letzten Jahr fort, wonach Phablets immer beliebter werden, was auf Kosten der anderen Geräte wie Smartphones und Tablets geht.

Weihnachten ist vorüber und damit natürlich auch das dazugehörige Weihnachtsgeschäfts dieses Jahres. Ein besonders beliebtes Geschenk zu Weihnachten sind dabei schon lange Smartphones und Tablets und die Hersteller dieser Geräte sowie die Händler freuen sich auf das Weihnachtsgeschäft fast genauso wie die eigentlichen Empfänger der Geschenke.

Dieses Jahr gab dabei Apple klar den Ton an, wenn es um verschenkte Smartphones und Tablets geht. Das sagen die zu Yahoo gehörenden Marktanalysten von Flurry, welche sich die Aktivierungszahlen der Geräte der verschiedenen Hersteller angeguckt haben. Genauer gesagt wurde der Zeitraum vom 19. bis 25. Dezember angeguckt. Mit 44% und großem Abstand ist hier Apple auf Platz 1, während Samsung mit 21% deutlich abgeschlagen auf dem zweiten Platz liegt.

Nochmal stärker abgeschlagen liegt der Rest, der jeweils nicht mehr als über 3% Marktanteil kommt. Hier liegt mit den besagten 3% wiederum der Chinesische Hersteller Huawei auf dem dritten Platz. Huawei ist dabei auch seit einiger Zeit der drittgrößte Smartphonehersteller der Welt. Beim Weihnachtsgeschäft folgen danach LG, Amazon sowie Oppo, Xiaomi und Motorola.

Untersucht wurde dabei nicht nur die Verteilung der Hersteller, sondern auch der Gerätearten im Weihnachtsgeschäft. Hier zeigt sich, dass in den letzten drei Jahren eine Entwicklung zu Gunsten von Phablets stattfand. Also Geräten, die eine Mischung aus Smartphones und Tablets darstellen. Das geht wiederum auf die Kosten der anderen Geräte. Vollwertige Tablets sind so in den letzten drei Jahren von 17% auf 9% abgestiegen, dazu auch kleine Tablets und normale Smartphones sowie kleine Smartphones. Gewinner sind aber wie gesagt die Phablets, die von 4% auf 37% zulegen konnten. Das entspricht also fast einer Verzehnfachung des Anteils.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Durchgesickerte E-Mails zeigen, dass Apple versucht hat, Qualcomm-Modems auch im iPhone XS/XR zu verwenden

Bloomberg hat geleakte E-Mails erhalten, welche mehr Details über die Beziehung der zwei streitenden Unternehmen aufzeigen, so hatte Apple beabsichtigt Qualcomms-Modems auch in den neuen iPhones zu verwenden.

weiter lesen »
AppTicker.de zeigt in iOS-Apps enthaltene in-App-Käufe inklusive Preisstatistik und Preisalarm an

Es sind immer mehr Apps im App Store, welche sich zwar kostenfrei laden lassen, jedoch erst über die in-App-Käufe die vollständige Funktionalität freischalten. AppTicker.de sorgt für bessere Transparenz und Preisverfolgung.

weiter lesen »
Netflix erhöht die Preise in den USA um bis zu 20 Prozent

Der Preis für Netflix-Abos in Deutschland könnte in Zukunft deutlich höher liegen. In den Vereinigten Staaten hat der Streaminganbieter seine Preise angepasst. Kunden dort müssen für neue Abos knapp 20 Prozent mehr bezahlen als bisher.

weiter lesen »