Apple-ID im Visier von Internet-Kriminellen: Polizei warnt vor Phishing bei Apple-Usern
22.07.2017 13:03

Apple-ID im Visier von Internet-Kriminellen: Polizei warnt vor Phishing bei Apple-Usern

Bei "Phishing" handelt es sich um den Versuch, über gefälschte Webseiten, Nachrichten oder E-Mails Daten des eigentlichen Nutzers "abzufischen" um einen Identitätsdiebstahl zu begehen. Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen in einer Meldung vom 18.07.2017 vor einer Phishing-Methode die es speziell auf die Apple-ID abgesehen hat.

Die Betrüger verschicken laut Auskunft der Polizei täuschend echt aussende E-Mails mit Apple als Absender und dem Hinweis, dass man die Apple-ID gesperrt hat: "Your Apple ID has been suspended". In der Mail befindet sich ein Link über welchen man auf eine Webseite weitergeleitet wird, die der von Apple zum Verwechseln ähnlich sieht (siehe Bilder in der Galerie). Die Fake-Seite zeigt sogar an dass die Verbindung über eine https-Verschlüsselung verfügt, was dem Nutzer zusätzlich den Eindruck verschafft, es handelt sich um die originale Seite von Apple.

Nach Eingabe der Apple-ID auf der Betrüger-Webseite wird man darüber informiert, dass die ID gesperrt wurde und man muss zur Authentifizierung seine persönlichen Angaben wie Name, Adresse oder die Kreditkartendaten eingeben. Das sollte man natürlich unter keinen Umständen tun.

Da diese Phishing-Aktion optisch sehr gut präsentiert wird geht die Polizei davon aus, dass den Betrügern bereits einige Apple-Kunden in die Falle getappt sind. In diesem Fall empfiehlt die Polizei sofort das Passwort der Apple-ID zu ändern, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren und eventuell den Apple-Support zu kontaktieren. Hat man die Daten seiner Kreditkarte bereits auf der Phising-Seite eingegeben sollten sich Betroffene auch an ihr Kreditinstitut wenden. Außerdem empfiehlt die Polizei Niedersachsen den Fall zur Anzeige zu bringen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Während Apple Pay auf sich warten lässt: Google Pay startet noch im Juni in Deutschland

Der Bezahldienst Google Pay soll wohl noch im Juni in Deutschland an den Start gehen. Damit wäre Google der Konkurrenz aus Cupertino zumindest in Deutschland einen Schritt voraus.

weiter lesen »
In eigener Sache - Verstärkung für das AppTickerTeam gesucht

Du schreibst gerne und hast während des Tages die eine, oder andere Stunde frei? Wir suchen Verstärkung für unser Team.

weiter lesen »
BerryKing Heartbeat 2 Bluetooth und ANT+ Brustgurt-Herzfrequenzmesser im AppTicker Test

Der BerryKing Heartbeat 2 verspricht kabellose und zuverlässige Herzfrequenzmessung mit Echtzeitübertragung und mit einer sehr breiten Kompatibilitätsliste mit diversen Apps, Smartphones und Fitnesstrackern.

weiter lesen »