Apple Music mittlerweile mit über 20 Millionen zahlenden Nutzern
07.12.2016 19:01

Apple Music mittlerweile mit über 20 Millionen zahlenden Nutzern

Laut einem aktuellen Bericht eines Branchenmagazins konnte Apple Music in den letzten 11 Monaten 10 Millionen zahlende Abonnenten gewinnen. Das entspricht fast dem Zuwachs des Marktführers Spotify im selben Zeitraum, der jedoch immer noch einen deutlichen Vorsprung besitzt.

Ende Juni des letzten Jahres ist der Musikstreamingdienst Apple Music zusammen mit iOS 8.4 gestartet. Bekanntlich lässt sich dieser 3 Monate kostenlos testen und danach kann man sich entscheiden, ob man ein Einzelabo für knapp 10 Euro im Monat oder ein Familienabo für knapp 15 Euro im Monat wählen möchte. Natürlich vorausgesetzt, man entscheidet sich für eine Weiternutzung. Studenten kriegen den Musikstreamingdienst dagegen günstiger, und zwar für knapp 5 € im Monat.

Auch wenn die dreimonatige kostenlose Probephase und die Preise durchaus verlockend sind und Apple einen großen Kundenstamm hat, war es anfangs überhaupt nicht klar, ob sich Apple Music gegen die Konkurrenz behaupten kann. Die bisher bekannt gewordenen Zahlen zeigen aber ein starkes Wachstum an, welches sich auch in diesem Jahr fortgesetzt hat. Die letzten Zahlen gab es im September auf der Keynote, wo Apple von 17 Millionen zahlenden Abonnenten sprach.

Laut dem Branchenmagazin Billboard hat Apple Music nun die Grenze von 20 Millionen zahlenden Abonnenten überschritten. Das entspricht einem Zuwachs von 10 Millionen zahlenden Abonnenten in den letzten 11 Monaten dieses Jahres. Apples Hauptkonkurrent und derzeitiger Marktführer, Spotify, hat im Vergleich dazu im selben Zeitraum 12 Millionen zahlende Nutzer gewinnen können und liegt damit derzeit bei 40 Millionen. Daher wird es im nächsten Jahr interessant sein, wie sich die Zuwachszahlen beider Streaminganbieter entwickeln werden. Wenn die Zuwachszahlen von Spotify abflachen, könnte Apple Music den derzeitigen Marktführer einholen und später womöglich sogar überholen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

Alles nur geklaut? AVRS verklagt Apple wegen Siri

Und wieder einmal muss sich Apple vor Gericht verantworten: Mit seinem Sprachassistenten Siri verstößt Apple angeblich gegen ein Patent der ebenfalls in den Staaten ansässigen Firma Advanced Voice Recognition Systems (AVRS). Bekommt AVRS recht könnte es für den Konzern aus Cupertino teuer werden.

weiter lesen »
App Store wird zehn Jahre alt: Apple zieht Bilanz

In diesem Jahr feiert der App Store seinen ersten runden Geburtstag: Nächsten Dienstag wird der Shop für iOS-Anwendungen zehn Jahre alt. Apple hat zu diesem Anlass im hauseigenen Newsroom einen umfangreichen Rückblick zur Download-Plattform veröffentlicht.

weiter lesen »
Apple informiert: Ab Juli keine Änderung der Zahlungsmethode auf alten Systemen mehr möglich

Wer auf seinem Apple-Device eine alte Betriebssystem-Version installiert hat muss sich beeilen: Ab Sonntag lässt Apple auf solchen Geräten keine Änderung der Zahlungsmethode mehr zu.

weiter lesen »