Apple Pay – „Lose Your Wallet“ soll Benutzerzahlen in Amerika ankurbeln
03.03.2018 21:35 Konstantin

Apple Pay – „Lose Your Wallet“ soll Benutzerzahlen in Amerika ankurbeln

„Lose Your Wallet“ ist eine Aktion, an der Apple mehr Menschen ermutigen will, den drahtlosen Bezahldienst Apple Pay zu nutzen. Apple winkt für die Nutzung des Bezahldienst mit Rabatten in ausgewählten Geschäften. Die letzte Veranstaltung fand im Juni 2017 in San Fransisco statt. Dieses mal soll sie in Los Angeles stattfinden.

Apple wirbt für die Aktion und schreibt: „Verwenden Sie Apple Pay, und erhalten Sie in einem begrenztem Zeitraum exklusive Angebote bei The Original Farmers 'Market, Melrose Trading Post, Westwood, Abbot Kinney und Abbott Kinney First Friday. Apple Pay ist einfach und sicher.“ Die „Lose Your Wallet“ Aktion läuft vom 1. bis zum 23. März.

Händler bieten Rabatte in Höhe von 10-50% an, wobei bestimmte Händler gesonderte Angebote oder Geschenke beim Kauf mit Apple Pay anbieten. Das Angebot erstreckt sich auch auf einen Online-Händler, Door Dash, der eine kostenlose Lieferung anbietet.

Ergänzend veröffentlichte Apple eine Website, auf der die Adressen und Öffnungszeiten der einzelnen Händler aufgeführt sind. Zu den teilnehmenden Einzelhandelsgeschäften zählen Corner Bakery, Enzos Pizzeria, Michael K. Jewelers, das Mac Studio, Boba Tea & Me und viele mehr.

Als Folge des „Lose Your Wallet“ Events erhofft man sich beim Tech-Giganten in Cupertino ein Vorantreiben der Einführung von Apple Pay. In den letzten Monaten bot Apple schon bei verschiedensten Händlern wie Instacart, 1-800-Blumen, Under Armour, parking mit SpotHero Rabatte für die Zahlung mit Apple Pay an.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

AppTicker.de zeigt in iOS-Apps enthaltene in-App-Käufe inklusive Preisstatistik und Preisalarm an

Es sind immer mehr Apps im App Store, welche sich zwar kostenfrei laden lassen, jedoch erst über die in-App-Käufe die vollständige Funktionalität freischalten. AppTicker.de sorgt für bessere Transparenz und Preisverfolgung.

weiter lesen »
Netflix erhöht die Preise in den USA um bis zu 20 Prozent

Der Preis für Netflix-Abos in Deutschland könnte in Zukunft deutlich höher liegen. In den Vereinigten Staaten hat der Streaminganbieter seine Preise angepasst. Kunden dort müssen für neue Abos knapp 20 Prozent mehr bezahlen als bisher.

weiter lesen »
Niederlage für Qualcomm: Landgericht Mannheim weist neue Klage gegen Apple ab

Im aktuellen Patentstreit zwischen Apple und Qualcomm, bei dem es zwischenzeitlich sogar hierzulande schon zu einem Verkaufsverbot für iPhones gekommen ist, geht es ohne Umschweife weiter: Das Landgericht Mannheim hat eine neue Klage von Qualcomm abgewiesen.

weiter lesen »