AT&T startet erste 5G-Netzwerke in US-Städten
25.07.2018 08:43 Stefan

AT&T startet erste 5G-Netzwerke in US-Städten

Das 5G-Netz ist ein wichtiger Bestandteil der nächsten Mobilfunkgeneration mit welchem sehr hohe Datenraten möglich sind. Der nordamerikanische Telekommunikationskonzern AT&T hat nun auf seiner Webseite die eigenen Ausbaupläne für das schnelle Netz bekanntgegeben.

Laut der Pressemitteilung möchte AT&T bis zum Ende des Jahres ein 5G-Mobilfunknetz in zwölf amerikanischen Städten aufbauen. „5G ist für alle Amerikaner wichtig", so der Text. Und natürlich ist das neue Netz auch für den Mobilfunkanbieter wichtig, denn ohne 5G-Netz verkauft sich auch die entsprechende Hardware nicht.

Sechs der zwölf Standorte hat AT&T bereits bekanntgegeben: Bis Ende 2018 sollen die Bürger von Oklahoma City, Dallas, Waco, Charlotte, Atlanta und Raleigh Zugang zum schnellen Mobilfunknetz haben. AT&T will das 5G-Netz zum Start nicht nur in den großen Metropolen aufbauen sondern setzt bewusst auch kleinere Ortschaften auf die Liste, was wohl auch eine Frage der Kosten ist.

Access to 5G technology can make a genuine difference in the lives of families and help assure that Charlotte continues to be such a great place to live, work and play.

Das 5G-Netz steht für Hochgeschwindigkeit, erlaubt Datenraten von bis zu 20 Gigabit pro Sekunde und soll vor allem das Smart Home und das Internet der Dinge revolutionieren. Hier in Deutschland wird es wohl noch etwas dauern bis die ersten 5G-Mobilfunknetze entstehen. Während man in den Staaten zum Jahresende den neuen Standard nutzen kann wurden in Deutschland noch nicht einmal die nötigen Lizenzen versteigert. Dies soll erst Anfang nächsten Jahres passieren.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren

Weitere News zum Thema

LG kündigt Smart TVs mit AirPlay- & HomeKit-Unterstützung an (Update)

Anfang des Jahres überraschte Apple mit der Nachricht, dass der Konzern die proprietäre Schnittstelle AirPlay 2 sowie HomeKit in Zukunft für Hersteller von Smart TVs freigibt. Nach Samsung, VIVO und Sony zieht jetzt LG nach und kündigt vier Smart TVs an, welche die Appletechnik ebenfalls unterstützen.

weiter lesen »
Volks- und Raiffeisenbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay einführen

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Sparkasse ihren Kunden noch im laufenden Jahr den Zugang zu Apple Pay ermöglichen möchte. Beim Handelsblatt hat man jetzt erfahren: Die Volks- und Raiffeisenbanken ziehen nach und stehen aktuell ebenfalls mit Apple in Verhandlungen.

weiter lesen »
Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten

Die Hinweise verdichten sich immer mehr und es deutet sich an, dass die Sparkasse tatsächlich Apple Pay für ihre Kunden anbieten wird. Jetzt äußerte sich der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gegenüber dem Handelsblatt und nannte sogar einen groben Zeitrahmen.

weiter lesen »